Fenaco wird für Energieeffizienzkurse ausgezeichnet

04. Dezember 2018 12:13

Bern - Die fenaco Genossenschaft, Vermarktungspartnerin für Bäuerinnen und Bauern, hat für ihr internes Schulungskonzept den EHI Energiemanagement Award gewonnen. Dabei standen die Energieeffizienzkurse der fenaco im Fokus.

Der EHI Energiemanagement Award ist vom EHI Retail Institute in Köln vergeben worden, wie es in einer Medienmitteilung der fenaco heisst. Die Genossenschaft hat die Auszeichnung in der Kategorie Innovative Konzepte und Technologien erhalten. Die fenaco führt intern über ihre Dienstleistungseinheit Nachhaltigkeit und Umwelt seit 2016 Energieeffizienzkurse als Teil ihres Konzeptes Fit für die Zukunft durch. Damit will die Genossenschaft „ihre Energieeffizienz zwischen 2013 und 2022 um 20 Prozent im Vergleich zum Basisjahr 2012“ steigern.

„Wir sind sehr stolz, den EHI Energiemanagement Award gewonnen zu haben“, heisst es von Anita Schwegler, Leiterin Nachhaltigkeit und Umwelt. „Er zeigt die Qualität unserer Energieeffizienzschulungen und bestätigt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind.“

Für die Jury waren verschiedene Aspekte ausschlaggebend. Dazu gehörte neben dem innovativen Managementansatz auch, dass die Kurse über alle Hierarchiestufen hinweg durchgeführt werden. Zudem wurde das interne fenaco Energie-Tool gelobt, durch welches geplante Investitionen der fenaco „systematisch auf ihre Lebenszyklus-Kosten und ihre Nachhaltigkeit“ geprüft werden.

Als Ergebnis der Energieeffizienzkurse werden bei der fenaco potenzielle Energieeffizienzmassnahmen ausgearbeitet. Somit sind seit Beginn der Kurse schon 479 Ideen entstanden. jh

Aktuelles im Firmenwiki

Zürcher Kantonalbank verschiebt Jubiläumsfeier

06. April 2020 10:52

Zürich - Die Feierlichkeiten der Zürcher Kantonalbank anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens werden auf das kommende Jahr verschoben. Auch der geplante ErlebnisGarten wird erst im kommenden Jahr eröffnet.

Mehrheit ist für Verbot von Ölheizungen

03. April 2020 13:41

St.Gallen - Mehr als fünf von zehn Schweizern sind der Ansicht, dass die Energiewende zu langsam umgesetzt wird. Etwa ebenso viele würden ein Verbot von Ölheizungen unterstützen. Das geht aus dem aktuellen Kundenbarometer erneuerbare Energien der Universität St.Gallen hervor.

Schweizer Finanzchefs sind optimistischer als Kollegen

02. April 2020 12:18

Zürich - Finanzchefs von Schweizer Unternehmen sind zuversichtlicher als ihre Kollegen weltweit, zeigt eine Umfrage von PwC. Doch auch hierzulande gehen drei Viertel aller Befragten davon aus, dass die COVID-19-Pandemie erhebliche Auswirkungen auf ihr Geschäft haben könnte.

Pandemie schlägt auf Wirtschaft durch

01. April 2020 13:28

Zürich - Der von der Credit Suisse und procure.ch erhobene Einkaufsmanagerindex für die Industrie ist im März auf den tiefsten Wert seit Juli 2009 gefallen. Sein Pendant im Dienstleistungssektor verzeichnete durch die Pandemie sogar einen noch stärkeren Einbruch.

Vontobel öffnet Beratungsstandort in Mailand

31. März 2020 14:44

Zürich - Vontobel will italienischen Kunden eine nach italienischem Recht regulierte Beratung anbieten. Dazu richtet die Bank einen Standort in Mailand ein. Der von der Credit Suisse zu Vontobel gewechselte Gainpiero Galasso übernimmt die Leitung von Wealth Managament Latin Europe und Middle East.

Raiffeisen leistet Soforthilfe für KMU in der Krise

23. März 2020 13:52

St.Gallen - Raiffeisen nimmt am Garantieprogramm von Bund und Banken für KMU teil. Zusätzlich stellt die Bank ab sofort Überbrückungskredite von insgesamt 100 Millionen Franken zur Verfügung. Sie sollen in Zahlungsnot geratene Unternehmen zeitnah unterstützen.

UBS unterstützt ihre Kunden in der Corona-Krise

23. März 2020 13:16

Zürich - UBS stellt ihren KMU-Kunden zusätzliche Liquidität in Milliardenhöhe bereit. Darüber hinaus können in manchen Fällen Amortisationszahlungen und Leasingraten vorübergehend ausgesetzt werden. Damit sollen die Folgen der Corona-Krise abgefedert werden.

Lernende leiten Park Hotel

23. März 2020 12:45

Winterthur - Das Park Hotel Winterthur führt den Hotelbetrieb trotz der Schliessung von Bar und Restaurant weiter. Es nutzt diese Zeit für einen Versuch: Neu übernehmen Lernende unter der Leitung von Direktor Philipp Albrecht die Organisation des Betriebs.

AMAG lanciert digitalen Autohandel

23. März 2020 11:28

Cham ZG - AMAG richtet eine Internetplattform für den Autohandel ein. Kunden des Zuger Autospezialisten können dort mehr als 6000 Autos verschiedener Marken begutachten und erwerben. Auch Serviceangebote wie Reifenwechsel können online gebucht werden.

Stadler produziert für Berlin bis zu 1500 U-Bahn-Wagen

23. März 2020 11:06

Bussnang TG/Berlin - Stadler hat die Ausschreibung für die Lieferung von bis zu 1500 U-Bahn-Wagen an die Berliner Verkehrsbetriebe gewonnen. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von bis zu drei Milliarden Euro. Das ist einer der grössten Lieferaufträge, die es je in Europa gab.

Valiant bietet ihren KMU-Kunden Hilfe bei Engpässen

20. März 2020 14:40

Bern - Die Valiant Bank bietet denjenigen Unternehmenskunden, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind, Hilfe bei Liquiditätsengpässen an. Die Bank stellt dafür einen „substanziellen Betrag“ bereit.

PwC setzt auf App von Beekeeper

19. März 2020 12:43

Zürich - Beekeeper und PricewaterhouseCoopers (PwC) Schweiz spannen zusammen. Mit der Team-App des Zürcher Start-ups will PwC Mitarbeitende in der aktuellen Coronavirus-Krise optimal einbinden.

Fondsvertrieb soll auf die Blockchain

19. März 2020 09:41

Zürich - Die Credit Suisse, Natixis, Clearstream und die Luxemburger Börse wollen den Fondsvertrieb auf der Blockchain ermöglichen. Dafür soll die Plattform FundsDLT weiterentwickelt werden. Eine Finanzierungsrunde soll die finanziellen Mittel liefern.

ZKB lanciert App für private Altersvorsorge

19. März 2020 09:37

Zürich - Die Vorsorgestiftung Sparen 3 der Zürcher Kantonalbank (ZKB) stellt ab sofort eine App zur Verwaltung der privaten Vorsorge zur Verfügung. Die 3a-App frankly erlaubt das Wertschriftensparen mit Anlageprodukten von Swisscanto.

AMAG kauft sharoo vollständig

16. März 2020 14:24

Cham ZG - Die AMAG Gruppe kauft die restlichen Anteile der von ihr bereits zur Mehrheit gehaltenen Carsharing-Plattform sharoo auf. Der Service soll mit dem per 20. Mai von AMAG lancierten Carsharing-Angebot von Ubeeqo in der Schweiz zusammengeführt werden.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Schweiz erhält gute Note für Steuertransparenz

06. April 2020 14:53

Bern - Die Bemühungen der Schweiz bei der Umsetzung des internationalen Standards bezüglich Transparenz und Informationsaustausch für Steuerzwecke werden international anerkannt. Das Global Forum gibt der Schweiz die Gesamtnote „weitgehend konform“.

Bundesrat verdoppelt Volumen für Bürgschaften

03. April 2020 14:53

Bern - Der Bundesrat will den Verpflichtungskredit für Bürgschaften auf 40 Milliarden Franken verdoppeln. Bis Donnerstag haben Banken und Postfinance bereits 76‘000 Kreditvereinbarungen über insgesamt 14,3 Milliarden Franken abgeschlossen.

Schweizerische Exportversicherung unterstützt KMU

03. April 2020 14:22

Zürich - Die Schweizerische Exportversicherung (SERV) wird künftig gemeinsam mit Switzerland Global Enterprise KMU bei der Identifizierung von Exportchancen unterstützen. Im vergangenen Jahr hat die SERV einen Gewinn von 55,4 Millionen Franken erzielt. Sie sieht sich für Ausnahmezeiten gut gerüstet.

Jüngere Menschen sind für Ausgangssperre

03. April 2020 11:30

Rüschlikon ZH - Jüngere Menschen im Alter von 20 bis 30 Jahren befürworten eine Ausgangssperre. Bei älteren Personen ist die Zustimmung weniger hoch. Dies zeigt eine Umfrage des Gottlieb Duttweiler Instituts in Zusammenarbeit mit Tamedia.

Economiesuisse fordert Strategie für Ausstieg aus Nothilfe

02. April 2020 10:12

Zürich - Economiesuisse begrüsst, dass der Bundesrat die Krisenhilfe für die Wirtschaft ausweiten will. Es müsse aber auch eine Strategie für die Zeit nach der Lockerung der Massnahmen ausgearbeitet werden, fordert der Wirtschaftsverband.

Schaffhausen siedelt 26 Unternehmen an

01. April 2020 15:23

Schaffhausen - Die Wirtschaftsförderung Schaffhausen konnte 2019 insgesamt 26 Unternehmen ansiedeln, so viel wie im Jahr zuvor. Die Corona-Krise stellt die Wirtschaft des Kantons aber vor neue Herausforderungen.

Avenir Suisse fordert mehr Freiheit für Unternehmen

01. April 2020 11:28

Zürich - Um die Wirtschaftstätigkeit unter den Bedingungen der Pandemie aufrechterhalten zu können, müssten Unternehmen regulative Erleichterungen eingeräumt werden, fordert Avenir Suisse. Unter anderem solle auch nachts und an Wochenenden produziert werden dürfen.

ETH-Professoren fordern mehr Hilfe für die Wirtschaft

31. März 2020 13:05

Zürich - Die Massnahmen, die der Bund bisher zur Abfederung der Corona-Krise ergriffen hat, reichen für die Wirtschaft nicht aus, meinen die ETH-​Professoren Hans Gersbach und Jan-​Egbert Sturm. Sie fordern, dass auch die Kapitalkosten der Firmen teilweise erstattet werden sollen.

Ökonomen warnen vor Angebotskrise

27. März 2020 15:32

Zürich - Der Bundesrat habe mit dem Hilfspaket für die Wirtschaft richtig reagiert, schreiben die Ökonomen Michele Salvi und Christoph Schaltegger in einem Meinungsbeitrag. Sie warnen vor einer Angebotskrise, welche die Lieferketten zerstören und Unternehmen in die Insolvenz treiben könnte.

EU-Kommission will neue Medtech-Regeln verschieben

26. März 2020 14:24

Brüssel - Die neuen EU-Richtlinien zu Medtech-Produkten sollen erst im Mai 2021 in Kraft treten. Die EU-Kommission will mit dieser Verschiebung die Medtech-Branchen in der Zeit der Corona-Pandemie entlasten. Damit würden sich auch die Beziehungen der EU zur Schweiz entspannen.

Wirtschaft ist mit Corona-Hilfspaket zufrieden

26. März 2020 12:00

Zürich - Viele Schweizer Firmen kämpfen aufgrund der Corona-Krise unter anderem mit Lieferengpässen und Absatzschwierigkeiten, zeigt eine Umfrage von economiesuisse. Diese verdeutlicht aber auch, dass die Mehrheit der Firmen die Hilfsmassnahmen des Bundes als ausreichend einschätzt.

Start-ups brauchen mehr Krisenhilfe

26. März 2020 09:54

Schlieren/Bern - Der Bund unterstützt Unternehmen in der Corona-Krise mit Überbrückungskrediten. Dank Ausnahmeregelung können auch Start-ups profitieren. Allerdings bieten die Kredite keinen Ersatz für Investitionen. Hier braucht es noch weitere Lösungen.

Corona-Notkredite stehen ab Donnerstag bereit

25. März 2020 14:57

Bern - Ab Donnerstag können Firmen, die stark von der Corona-Krise betroffen sind, Überbrückungskredite bei ihrer Hausbank beantragen. Die Kredite werden vom Bund abgesichert. Die entsprechende Notverordnung ist am Mittwoch verabschiedet worden.

Kanton Zug spannt Auffangnetz für Corona-Betroffene

25. März 2020 12:30

Zug - Der Kanton Zug stellt Einzelunternehmen, Selbständigen und kleinen Unternehmen 20 Millionen Franken an nicht-rückzahlbarer Soforthilfe zur Verfügung. Darüber hinaus wird er Kreditausfallgarantien in Höhe von 100 Millionen Franken übernehmen. Auch wohltätige, gemeinnützige und kulturelle Organisationen erhalten Hilfen.

Schaffhauser Regierung unterstützt Wirtschaft

25. März 2020 12:15

Schaffhausen - Um die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie abzufedern, hat der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen ein Massnahmenpaket für die Unterstützung der lokalen Wirtschaft verabschiedet. Es hat einen Umfang von 50 Millionen Franken und soll die Bundeshilfe ergänzen.

Avenir Suisse warnt vor Stilllegung der Wirtschaft

25. März 2020 11:35

Zürich - Im Zuge der Coronavirus-Pandemie wird eine weitgehende Stilllegung der Wirtschaft diskutiert. Diese wäre mit monatlichen Wertschöpfungsverlusten von 29 Milliarden Franken verbunden, warnt Avenir Suisse. Die Denkfabrik empfiehlt, die Verhältnismässigkeit zu wahren.

EU-Länder sollen freien Warenverkehr aufrechterhalten

24. März 2020 13:43

Brüssel - Die EU-Kommission hat ihre Leitlinien für das Grenzmanagement um praktische Hinweise erweitert. Sie sollen den freien Warenverkehr in der gesamten Union trotz der aktuellen Pandemie gewährleisten. Nachbarländer werden um enge Zusammenarbeit gebeten.

Finanzdelegation gibt grünes Licht für Hilfspaket

24. März 2020 13:03

Bern - Die Finanzdelegation des Parlaments hat 30,7 Milliarden Franken an dringlichen Krediten freigeben. Sie sind Teil des Massnahmenpakets des Bundesrats zu Abfederung der Corona-Krise. Das Parlament soll die Mittel nachträglich genehmigen.

Economiesuisse und Swissmem begrüssen Hilfspaket

23. März 2020 15:09

Zürich - Economiesuisse und Swissmem unterstützen die Sofortmassnahmen für Wirtschaftstreibende, die der Bund beschlossen hat. Nach Ansicht der beiden Wirtschaftsverbände stellen sie eine angemessene Antwort auf die Herausforderungen der Pandemie dar. Auch der Verzicht auf eine Ausgangssperre sei wichtig.

Primäreinkommen treiben Leistungsbilanz

23. März 2020 14:54

Zürich - Arbeits- und Kapitaleinkommen haben den Leistungsbilanzüberschuss der Schweiz 2019 im Jahresvergleich deutlich gesteigert. Die Schweizer Kapitalbilanz wies dagegen einen geringeren positiven Saldo als 2018 aus. Das Nettoauslandsvermögen ging im Vergleich zum Vorjahr zurück.