Diabetes-App von Roche erhält CE-Zeichen

10. Dezember 2019 13:50

Basel - Mit einer App von Roche kann der Blutzuckerspiegel von Diabetes-Patienten lediglich durch zwei Fotos mit dem Mobiltelefon bestimmt werden. Dafür hat die Basler Pharmafirma nun das CE-Zeichen erhalten, wodurch der Vermarktung in Europa und anderen Ländern nichts mehr im Weg steht.

Roche befreit Diabetes-Patienten vom Blutzuckermessgerät. Durch die App Accu-Chek Sugar View des Basler Pharmaunternehmens kann der Blutzuckerspiegel durch einen speziellen Teststreifen und zwei Fotos mit dem Mobiltelefon bestimmt werden, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Roche hat nun das CE-Zeichen für die App erhalten, durch welches bestätigt wird, dass das Produkt geltenden Anforderungen entspricht. Das CE-Zeichen ist in Europa und anderen Ländern Voraussetzung für eine erfolgreiche Vermarktung.

Roche wird die App nun in grossem Umfang für ausgewählte Smartphones anbieten und dazu den Google Play Store nutzen. „Die breit angelegte Lancierung für diese hochmoderne digitale Lösung kann Menschen riesige Vorteile bieten, die sie zwischen Arztbesuchen nutzen können, oder wenn sie keinen Zugang zu angemessenen Diabetes- und Blutzuckerüberwachungsgeräten haben“, wird Marcel Gmünder in der Mitteilung zitiert, Global Head of Roche Diabetes Care. Ein weiterer Vorteil sei, dass sich die Betroffenen die App auch leisten können, so Gmünder.

Anwender nutzen einen Accu-Chek-Active-Teststreifen und machen die zwei Fotos mit ihrem Telefon. Anschliessend werden sie von der App auf einfacher Weise angeleitet, bis ein Algorithmus den Blutzuckerspiegel auf Basis des Teststreifens berechnet und in eine Kategorie wie „niedrig“ oder „sehr hoch“ einordnet. Auf Basis dieser Bewertung erhält der Anwender Verhaltensanweisungen, wie zum Beispiel die Aufforderung zur Nahrungsaufnahme. jh

Aktuelles im Firmenwiki

Lehrpersonen vom sfb schliessen Weiterbildung ab

13. Dezember 2019 13:00

Dietikon ZH - Das sfb Bildungszentrum für Technologie und Management bildet nicht nur die Teilnehmenden von Lehrgängen aus. Auch die eigenen Lehrpersonen erhalten eine interne Lehrerweiterbildung. Vier von ihnen haben nun ihr Abschluss-Kolloquium bestanden.

Planzer unterstützt Schweizer Tafel

13. Dezember 2019 10:21

Dietikon ZH - Die Schweizer Tafel stellt sozialen Einrichtungen Lebensmittel für bedürftige Menschen zur Verfügung. Die Dietiker Logistikfirma Planzer unterstützt die Schweizer Tafel bei den Transporten.

Chicorée lädt zu Christmas Shopping Days

13. Dezember 2019 10:04

Dietikon ZH - Das Dietiker Modeunternehmen Chicorée verwöhnt seine Kunden in der Vorweihnachtszeit mit niedrigen Preisen. Neben dem noch bis Sonntag laufenden Lagerverkauf werden am Wochenende auch die Christmas Shopping Days durchgeführt.

Chicorée führt Lagerverkauf durch

11. Dezember 2019 12:18

Dietikon ZH - Ab Mittwoch lädt das Dietiker Textilunternehmen Chicorée wieder zur Schnäppchenjagd ein. Bis Sonntag wird im Logistikzentrum in Brunegg AG ein grosser Lagerverkauf durchgeführt.

Mobiliar und Kessler steigen bei SOBRADO ein

11. Dezember 2019 10:40

Zürich - Die Mobiliar und die Kessler & Co AG beteiligen sich am Insurtech SOBRADO Software. Das Zürcher Unternehmen bietet Online-Dienstleistungen an, um Broker und Versicherer zusammenzubringen. Auch die Versicherer Swiss Life und Axa halten grosse Anteile an SOBRADO.

Sika stärkt Marktposition in Indonesien

10. Dezember 2019 12:07

Baar ZG - Sika hat eine dritte Fabrik in Indonesien eröffnet. Das neue Werk liegt im Grossraum Jakarta und soll die wachsende Nachfrage im Westen Indonesiens decken.

Vontobel baut zum Investmenthaus um

09. Dezember 2019 12:15

Zürich - Vontobel will zum kundenzentrierten Investmenthaus werden. Dazu konzentriert sich die Privatbank auf die Anlage- und Vermögensverwaltung für Kunden. Das Kapitalmarktgeschäft soll an die Zürcher Kantonalbank verkauft werden.

IFJ kommt zur Föckup Nacht

09. Dezember 2019 10:43

Schlieren ZH - Das IFJ Institut für Jungunternehmen nimmt am Dienstag an der Föckup Nacht in Zürich teil. Die Veranstaltung für Jungunternehmen wird auf Schwiizerdütsch durchgeführt.

Swiss Prime Site unterstützt vier Start-ups

06. Dezember 2019 14:39

Olten SO/Schlieren ZH - Die vier Jungunternehmen Fairwalter, Parashift, People-Analytix und Tilbago sind die Gewinner des Swiss Prime Site Startup Accelerators. Sie werden gemeinsam mit der Immobiliengesellschaft Geschäftsideen entwickeln.

Spital Limmattal veröffentlicht neues „LIMMIinside“

06. Dezember 2019 12:42

Schlieren ZH - Das Spital Limmattal hat die neue Ausgabe seines Magazins „LIMMIinside“ veröffentlicht. Dieses bietet auf 28 Seiten spannende Artikel und wichtige Tipps. Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe ist die integrierte Versorgung im Limmattal.

Shoppi Tivoli erweitert Angebot

06. Dezember 2019 10:28

Spreitenbach AG - Gleich zwei neue Geschäfte sind im Shoppi Tivoli in den vergangenen Tagen neu eröffnet worden. Nach Lidl begrüsst nun auch das Modeunternehmen Pieces die Kunden.

WEKO nimmt Cargo-Übernahme unter die Lupe

05. Dezember 2019 14:00

Bern/Dietikon ZH - Die Wettbewerbskommission (WEKO) überprüft die Beteiligung der Swiss Combi AG an SBB Cargo vertieft. Sie sieht Anhaltspunkte für eine marktbeherrschende Stellung. Die Logistikunternehmen Planzer und Camion-Transport sind Hauptaktionäre der Swiss Combi AG.

Chicorée bleibt auf Wachstumskurs

05. Dezember 2019 13:44

Dietikon ZH - Das Dietiker Textilunternehmen Chicorée erweitert weiterhin sein Filialnetz. Mitte Dezember werden zwei neue Standorte eröffnet. Dort finden die Kundinnen dann auch schicke Abendkleider.

HeiQ macht IKEA-Gardine zu Luftreiniger

05. Dezember 2019 13:20

Schlieren ZH/Spreitenbach AG - Die HeiQ Materials AG hat eine neue Technologie entwickelt, durch welche Gardinen unerwünschte Verschmutzungen aus der Luft entfernen. IKEA nutzt die Technologie für seine Gardine Gunrid.

Kuros kann Wachstum planen

05. Dezember 2019 12:01

Schlieren ZH - Kuros Biosciences kann nach der über den Erwartungen verlaufenden Kapitalerhöhung die nächsten Wachstumsschritte angehen. Dabei soll ein neues Produkt weiterentwickelt werden.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Schweiz ist für Künstliche Intelligenz gerüstet

13. Dezember 2019 14:05

Bern - Die Schweiz ist grundsätzlich gut für die Herausforderungen und die Anwendungen der Künstlichen Intelligenz vorbereitet, zeigt ein Bericht des Bundes. Er will die Rahmenbedingungen aber noch weiter verbessern. Bis Frühling sollen strategische Leitlinien dafür erarbeitet werden.

Bund will keinen Kryptofranken für das Volk

13. Dezember 2019 13:10

Bern - Der Bundesrat lehnt die Schaffung von allgemein zugänglichem Zentralbankgeld ab. Dieser Kryptofranken für alle bringt aus seiner Sicht heute keine Vorteile. Dagegen befürwortet er die Weiterentwicklung von digitalem Zentralbankgeld für den Finanzmarkt.

Martin Rufer soll Bauernverband führen

12. Dezember 2019 15:31

Brugg AG - Martin Rufer soll die Nachfolge von Jacques Bourgeois als Direktor des Schweizer Bauernverbandes antreten. Der Agraringenieur ist heute Leiter des Departements Produktion, Märkte & Ökologie des Verbandes.

Jordan verteidigt Negativzinsen

12. Dezember 2019 13:36

Bern - Die Schweizerische Nationalbank hält an ihrem geldpolitischen Kurs fest. Sie nimmt die Nebenwirkungen der Negativzinsen laut Präsident Thomas Jordan ernst. Allerdings betrachtet sie diese weiterhin als notwendig.

Zürcher mögen ihre Stadt

12. Dezember 2019 11:55

Zürich - Die überwiegende Mehrheit der Einwohner von Zürich lebt gerne in der Stadt. Dies zeigt eine neue Bevölkerungsbefragung. Die Lebensqualität wird dabei weiterhin als sehr hoch beurteilt, und das subjektive Sicherheitsgefühl hat erneut zugenommen.

WTO-Schiedsgericht ist blockiert

11. Dezember 2019 13:25

Genf - Der Berufungsausschuss des Schiedsgerichts der Welthandelsorganisation (WTO) ist auf ein Mitglied geschrumpft. Damit ist er nicht mehr entscheidungsfähig. Die US-Regierung blockiert die Ernennung neuer Mitglieder.

FINMA warnt vor Tiefzinsen

11. Dezember 2019 11:38

Bern - Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) hat erstmals eine Liste der grössten Risiken für den Schweizer Finanzsektor veröffentlicht. Zu diesen gehören laut der Aufsichtsbehörde die Tiefzinsen, ein Einbruch am Immobilienmarkt, Cyberangriffe und die Beziehungen zur EU.

Bund senkt Schwellenwert bei Stellenmeldepflicht

10. Dezember 2019 14:58

Bern - Ab Januar müssen offene Stellen bereits in Branchen mit durchschnittlich 5 Prozent Arbeitslosigkeit gemeldet werden. Bisher liegt der Schwellenwert bei 8 Prozent. Ausserdem wird in den betroffenen Branchen für fast alle Hilfsarbeitskräfte eine Meldepflicht gelten.

Trump will nach Davos kommen

09. Dezember 2019 14:07

Davos - US-Präsident Donald Trump beabsichtigt laut einem Medienbericht, an der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums im Januar teilzunehmen. Der Bundesrat hofft, bei dieser Gelegenheit auch Schwung in die Gespräche über ein bilaterales Freihandelsabkommen zu bringen.

Alterung der Bevölkerung bremst Schweizer Wachstum

06. Dezember 2019 15:43

Bern - Der Schweiz geht es wirtschaftlich gut, doch sie wächst im Vergleich zu anderen Industriestaaten unterdurchschnittlich. Das stellt der Lagebericht des Bundes zur Wirtschaft fest. Die Alterung der Bevölkerung dürfte das Wachstum in den nächsten Jahrzehnten weiter bremsen.

Bund will Weg zu nachhaltigem Finanzplatz ebnen

06. Dezember 2019 13:54

Bern - Der Bundesrat sieht grosse Chancen für einen nachhaltigen Finanzplatz Schweiz. Er will Rahmenbedingungen schaffen, die es dem Finanzplatz erlauben, in diesem Bereich wettbewerbsfähig zu sein. Dazu soll nun geprüft werden, wo Handlungsbedarf besteht.

Vertrauen in Institutionen sinkt

05. Dezember 2019 14:34

Zürich - Das Vertrauen der Schweizer in Institutionen ist deutlich gesunken, zeigt der aktuelle Sorgenbarometer der Credit Suisse. Die Bank erklärt dies vor allem mit Reformstau und der empfundenen Führungslosigkeit der Exekutive. Als die grösste Sorge der Bevölkerung gilt weiterhin die Altersvorsorge.

Bundesrat will weitere Freihandelsabkommen abschliessen

04. Dezember 2019 14:11

Bern - Der Bundesrat will 2020 die Verhandlungen über den Freihandel mit Indien, Malaysia und Vietnam abschliessen. Das Abkommen mit den Mercosur-Staaten will er dem Parlament vorlegen. In den Beziehungen zur EU soll eine Lösung für die institutionellen Fragen gefunden werden.

Wirtschaftsverbände kritisieren OECD-Steuerprojekt

03. Dezember 2019 13:17

Zürich - Das OECD/G-20-Steuerprojekt soll die Gewinnverschiebung von Firmen durch eine weltweite Mindestbesteuerung unterbinden. Economiesuisse und SwissHoldings kritisieren dieses Vorgehen. Zuerst müssten die Wirkungen des Vorläuferprojekts BEPS untersucht werden.

Jeder Vierte arbeitet bei multinationalen Unternehmen

29. November 2019 15:39

Neuenburg - Multinationale Unternehmen haben in der Schweiz Ende 2018 rund 1,4 Millionen Personen beschäftigt, rund jeden vierten Beschäftigten. Mehr als die Hälfte dieser Beschäftigten war in einem Unternehmen aus Deutschland, den USA und Frankreich tätig.

Kanton Zürich hat bei Steuern Handlungsbedarf

29. November 2019 13:57

Unterengstringen ZH - Der Kanton Zürich weist gerade für Unternehmen und gut verdienende Personen vergleichsweise hohe Steuern auf. Das hat ein Vortrag von Regine Sauter gezeigt. Laut der Direktorin der Zürcher Handelskammer gibt es im Kanton Handlungsbedarf.

Bund bremst zivilen Flugbetrieb in Dübendorf

28. November 2019 13:17

Bern - Der Flugplatz Dübendorf wird nicht so bald für den zivilen Flugbetrieb genutzt werden können. Dieser brauche mehr Koordination mit dem Flughafen Zürich und schränke die Eigentumsrechte der Anwohner stärker ein als erwartet, teilt der Bund mit. Er spricht von einer neuen Ausgangslage.

GZA setzt auf qualitatives Wachstum

28. November 2019 12:48

Zürich - Der Wettbewerb zwischen den Metropolitanregionen der Welt werde härter, sagt Balz Hösly in einem Interview. Der Wirtschaftsraum Zürich bleibe aber ein gutes Sprungbrett für Aktivitäten in Europa, so der Präsident der Greater Zurich Area AG (GZA).

Industriezölle sollen 2022 aufgehoben werden

27. November 2019 14:27

Bern - Der Bundesrat schlägt die Aufhebung aller Industriezölle vor. Damit will er gegen hohe Preise in der Schweiz vorgehen. Er rechnet mit Einnahmenausfällen von gut 500 Millionen Franken. Künftig sollen nur noch auf Agrarprodukte und Fischereierzeugnisse Einfuhrzölle erhoben werden.