Der Umbau hat begonnen

29. Juni 2022 07:24

Steigende Preise, unsichere Energieversorgung, gebrochene Lieferketten – hinter den zunehmenden Anzeichen einer Krise versteckt sich ein Umbau der Weltwirtschaft, schreibt Steffen Klatt. Dieser Umbau bietet ebenso grosse Chancen wie der Start der Globalisierung vor drei Jahrzehnten.

Oberflächlich gesehen wirkt es wie ein perfekter Sturm: Die Preise steigen so rasch wie zuletzt in den 80er Jahren. Die Energieversorgung ist so gefährdet wie zuletzt in den 70er Jahren, als die arabischen Ölförderländer die Lieferungen drosselten. Die Lieferketten sind so unsicher wie nie seit dem Beginn der Globalisierung vor drei Jahrzehnten. 

Naht eine neue Weltwirtschaftskrise? Wenn man nur auf die absoluten Wachstumszahlen schaut, vielleicht: Es ist möglich, dass nach der Corona-Rezession von 2020 eine „Ukraine-Rezession“ kommt, ausgelöst durch die ausbleibenden Energieimporte aus Russland.

Aber anders als in der Corona-Rezession wird nun die Wirtschaft nicht einfach ausgebremst. Sondern sie wird umgebaut. Jeder Umbau der Wirtschaft ist teuer. Aber wenn er richtig umgesetzt wird, bildet er die Grundlage für neues und vor allem gesünderes Wachstum.

Die Abnabelung von fossilen Energien war ohnehin nötig. Die selbstverschuldete Abhängigkeit von billigen Importen war kurzsichtig, seit mit Sonnen- und Windkraft Technologien für eine ausreichende Versorgung mit erneuerbaren Energien auf den Markt gekommen sind. Nun erzwingt Putin, was die Befürworter der Energiewende nicht geschafft haben.

Die globalen Lieferketten sind in den vergangenen drei Jahrzehnten auf der Suche nach immer mehr Kosteneinsparungen und Skaleneffekten immer länger und immer komplexer geworden. Irgendwann musste diese Kette brechen. Ob der Bruch der Kette vom Virus ausgelöst wird oder vom Containerstau vor den grossen Häfen oder Sanktionen gegen Russland oder überforderten Fluggesellschaften, das ist Nebensache.

Das bedeutet auch: Die Zeit der globalen Kosteneinsparungen und Skaleneffekte ist vorbei. Die Lieferketten müssen wieder kürzer und widerstandsfähiger werden. Widerstandsfähigkeit kostet – und addiert sich weltweit zu steigenden Preisen. 

Die geringe Inflation der vergangenen drei Jahrzehnte war eine Ausnahme, ausgelöst durch die Globalisierung. Jeder Hersteller suchte die billigsten Zulieferer und die billigsten Produktionsstätten. Nun wirkt der Pendeleffekt: Das Ende der Globalisierung führt zumindest mittelfristig zu hoher Inflation. Langfristig führt es – hoffentlich – zu höherer Versorgungssicherheit.

Jeder Umbau bietet Chancen – für den, der sie ergreift. Umbau bedeutet Unsicherheit, also gewinnen die Agilen, die Flexiblen, die Innovativen. Das sind meist die kleinen und mittleren Unternehmen. Das sind die gut vernetzten Unternehmer, die das Gras wachsen hören – oder einfach nur gut informiert sind. Das sind die Manager, die auch mal bereit sind, auf Ideen ihrer Mitarbeitenden zu hören, von guten Erfahrungen anderer zu lernen und Strukturen zu ändern.

Die Schweiz ist eigentlich gut aufgestellt für den Umbau. Ihre Wirtschaft ist auf Wissen aufgebaut. Ihre Unternehmen sind im Weltmassstab bis auf wenige Ausnahmen klein, manchmal mittelgross. Ihre Manager und Beschäftigten sind bestens aus- und weitergebildet. Der dauernde Anpassungsdruck durch die Globalisierung, die offenen Märkte in Europa und den immer stärkeren Franken hat wie ein Fitnessprogramm auf die Wirtschaft gewirkt. Die Wettbewerbsfähigkeit ist entsprechend hoch.

Der Umbau der Wirtschaft kann nur dann zu neuem und gesünderem Wachstum führen, wenn die Wirtschaft nachhaltiger wird, und zwar in allen drei Dimensionen - ökologisch, sozial, wirtschaftlich. 

Ökologisch: Die Wegwerfwirtschaft ist ein Sicherheitsrisiko, es führt kein Weg an der Kreislaufwirtschaft vorbei. 

Sozial: Ausgelaugte Mitarbeitende sind eine Belastung der Unternehmen, unzufriedene Randgruppen eine Gefahr für die Gesellschaft; ein gesundes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben und die Einbeziehung aller in der Gesellschaft sind die Grundlage jeder gesunden Wirtschaft. 

Wirtschaftlich: Effizienz ist gut, aber es braucht auch echte Innovation – und die ist immer ineffizient, zumindest am Anfang.

Der Umbau der Wirtschaft hat begonnen. Jeder kann für sich selbst entscheiden, welche Rolle er oder sie dabei spielen will.

 

Steffen Klatt ist Geschäftsführer der Nachrichtenagentur Café Europe, die auch die Plattform punkt4.info und zusammen mit dem Verband swiss export die englischsprachige Plattform swisstrade.com betreibt. 2018 ist von ihm im Verlag Zytglogge sein Buch „Blind im Wandel. Ein Nationalstaat in der Sackgasse“ erschienen. Im Herbst folgt im gleichen Verlag „Mehr Schweiz wagen - mehr Europa tun. Ein Kontinent zwischen Aufbruch und Abbruch“.

Aktuelles im Firmenwiki

Power-to-Gas-Kongress kommt wieder in die Umwelt Arena

12. August 2022 12:19

Spreitenbach AG - Der 2. Power-to-Gas-Kongress findet wieder in der Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach statt. Am 6. September soll der Fokus auf das Ausland erweitert werden und der aktuelle Stand des Themas Power-to-Gas national und international aufgezeigt werden.

Aargauer Konjunktur verliert weiter an Schwung

12. August 2022 11:41

Aarau - Der von der Aargauischen Kantonalbank und der Standortförderung Aargau Services erhobene Aargauer Konjunkturbarometer notiert im Juni 11 Prozent unter seinem langfristigen Trend. Er hat damit gegenüber Juni 2,3 Prozent nachgegeben. Einzig der Finanzmarkt läuft gegen den Trend.

Kuros steigert Umsatz um 58 Prozent

11. August 2022 15:09

Schlieren ZH - Kuros Biosciences hat den Umsatz mit Medizinprodukten im ersten Halbjahr 2022 um 58 Prozent gegenüber 2021 gesteigert. Die Biotech-Firma musste einen Nettoverlust von 3,7 Millionen Franken hinnehmen. An liquiden Mitteln stehen zum Halbjahr 29,4 Millionen Franken zur Verfügung.

Schlatter erhält um 59 Prozent mehr Bestellungen

11. August 2022 12:50

Schlieren ZH - Die Schlatter Gruppe hat im ersten Halbjahr 2022 einen um 59 Prozent höheren Bestelleingang als 2021 verzeichnet. Dabei erzielte das Unternehmen einen um 14,6 Prozent höheren Nettoerlös von 51,3 Millionen Franken. Der Auftragsbestand ist hoch.

Energie 360° erhält Gold für Nachhaltigkeitsmanagement

11. August 2022 09:51

Zürich - Energie 360° hat in einem Nachhaltigkeitsranking von Ecovadis die Goldmedaille erhalten. Mit der Bestnote für umweltfreundliche Energielösungen zählt die Zürcher Energieversorgerin zur Spitze der weltweit bewerteten Unternehmen.

Angebotsmieten bleiben im Monatsvergleich stabil

09. August 2022 11:34

Zürich - Die Angebotsmieten sind im Juli im Monatsvergleich schweizweit weitgehend stabil geblieben. In Zug, Graubünden, Genf und Glarus gingen die Mieten gegenüber Juni zurück. Im Jahresvergleich legten die Mieten schweizweit zu. Dies zeigt der aktuelle Mietindex von Homegate.

Tag der Wirtschaft bietet die Chance zur Vernetzung

09. August 2022 10:50

Schlieren ZH - Der Tag der Wirtschaft Schlieren findet nach dreijährigem Unterbruch wieder statt. Er wird von der Standortförderung und dem IFJ am 22. September im startup space organisiert. Thema ist „Unternehmerische Höchstleistung durch mentale und physische Gesundheit“. 

Zühlke veröffentlicht Bericht zur Firmenverantwortung

05. August 2022 13:14

Schlieren ZH - Zühlke veröffentlicht seinen ersten Bericht zur Verantwortung im Unternehmen. Der Corporate Responsibility Report befasst sich mit Nachhaltigkeit und der Umsetzung der in diesem Bereich gesetzten Unternehmensziele.

Planzer organisiert Lehrlingslager

05. August 2022 10:57

Dietikon ZH - Die Dietiker Logistikfirma Planzer hat nach der Pandemiepause in diesem Jahr wieder sein Lehrlingslager in der Lenzerheide durchgeführt. In dieser Woche haben ausserdem 142 neue Lernende ihre Ausbildung bei Planzer begonnen.

Jaisli-Xamax begrüsst 36 neue Lernende

04. August 2022 11:26

Dietikon ZH - Beim Elektrounternehmen Jaisli-Xamax AG haben 36 neue Lernende in verschiedenen Ausbildungssparten am 3. August ihre Ausbildung begonnen. Sie alle sollen ihre Lehre später mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) abschliessen.

Hofer arbeitet ab 2023 mit outsec zusammen

02. August 2022 11:24

Riniken AG/Dietikon ZH - Die Hofer Kommunalmanagement AG hat für ihre Gemeindeplattform die Limmattaler Sicherheitsfirma outsec AG als Content Partner gewonnen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Dietikon.

Sika und PERI investieren in Zürcher Bauroboter

29. Juli 2022 14:47

Zürich/Baar ZG - Die beiden Bauspezialisten Sika und PERI investieren in das Zürcher Start-up Mesh. Dieses steht hinter der weltweit ersten robotergestützten Technologie für die Herstellung von komplexen Stahlbetonteilen ohne Schalung.

Corintis erhält 150'000 Franken von Venture Kick

29. Juli 2022 13:40

Schlieren ZH/Lausanne - Corintis erhält 150'000 Franken von Venture Kick zur Förderung einer energieeffizienten Kühltechnologie für Computer und Hochleistungschips. Das Kühlmittel besteht aus flüssigen Silizium-Mikrofluiden und setzt direkt am Kern des Silikonchips an und beschränkt den kühlungsbezogenen Energiebedarf in Rechenzentren.

Swiss Life investiert in Entwicklung des Flughafens JFK

29. Juli 2022 10:31

Zürich/New York - Swiss Life beteiligt sich über ihre Fondssparte am Neubau des Terminal One am internationalen Flughafen John F. Kennedy (JFK) in New York. Insgesamt investieren Swiss Life Asset Managers und weitere Partner 9,5 Milliarden Dollar in das Entwicklungsprojekt.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Maurer bespricht in Indien bilaterale Finanzthemen

11. August 2022 13:37

Bern/Dehli - Bundesrat Ueli Maurer hat bei einem Arbeitsbesuch in Indien bilaterale Finanzthemen besprochen. Der Finanzminister warb zudem für einen raschen Abschluss eines Freihandelsabkommens zwischen Indien und den EFTA-Staaten.

Wirtschaft fordert solidarische Kontingentierung

09. August 2022 12:29

Zürich - Economiesuisse fordert im Fall einer Mangellage die solidarische Kontingentierung von Gas zwischen Unternehmen und Privathaushalten ein. Bei der Festlegung der Priorisierung sollten nach Ansicht des Wirtschaftsverbands alle Branchen konsultiert werden.

Kanton Zürich bekommt Zentrum für Cybersicherheit

25. Juli 2022 14:14

Zürich - Das Amt für Informatik des Kantons Zürich baut ein kantonales Zentrum für Cybersicherheit auf. Es soll vor allem die Verwaltung gegen Cyberangriffe wappnen. Dafür wird unter anderem ein Programm zur Aufdeckung von Schwachstellen lanciert.

Zürcher Unterland schreibt zweiten Innovationspreis aus

18. Juli 2022 11:01

Bülach ZH - Die Standortförderung Zürcher Unterland schreibt in diesem Jahr zum zweiten Mal einen Innovationspreis aus. Unternehmen können sich mit Innovationen bei Produkten, Prozessen, Geschäftsmodell und Organisationsform bewerben.

Aus dem AWA im Kanton Zürich werden zwei Ämter

15. Juli 2022 12:12

Zürich - Das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) im Kanton Zürich wird in zwei eigenständige Ämter aufgeteilt. Ab Januar 2024 wird sich das eine auf Wirtschaft und Arbeit konzentrieren, das andere auf Standortpolitik. In der Transformationsphase wird das AWA von Dr. Hubert J. Rüegg geleitet.

Zürich muss seine Innovationskraft stärken

07. Juli 2022 14:06

Zürich - Der Innovationsstandort Zürich steht unter Druck. Deshalb ist politisch Pioniergeist und Führungswille gefragt, so der Tenor der Generalversammlung der Zürcher Handelskammer. 

Zürich verpflichtet sich zur Kreislaufwirtschaft

07. Juli 2022 10:30

Zürich - Zürich unterzeichnet als erste Schweizer Stadt die Circular Cities Declaration. Damit bekennt sich die Stadt zu zehn Verpflichtungen im Rahmen der Kreislaufwirtschaft. Sie arbeitet bereits an einer Strategie für den Umstieg von einer linearen zu einer zirkulären Wirtschaft. 

Swiss Centers begrüsst Lockerung der Einreiseregeln in China

01. Juli 2022 13:14

Schanghai - China lockert zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie die Beschränkungen bei der Einreise. Unter anderem wird die Quarantäne nach der Einreise halbiert. Swiss Centers in China begrüsst dies. Gleichzeitig dringt die Organisation auf eine Verbesserung der Flugsituation.

Bund wirbt für Klimatransparenz bei Finanzanlagen

29. Juni 2022 14:34

Bern - Der Bundesrat will den Schweizer Finanzplatz über glaubwürdige Klimatransparenz stärken. Er hat dafür die Swiss Climate Scores lanciert. Sie geben Auskunft darüber, inwieweit Finanzanlagen mit den internationalen Klimazielen vereinbar sind.

Sonntagsverkauf soll Städtetourismus neu beleben

27. Juni 2022 13:14

Zürich - Die Metropolitankonferenz Zürich fordert mehr Unterstützung für den städtischen Tourismus. Sie plädiert unter anderem für Sonderregelungen, dank denen Betriebe auch an Sonntagen geöffnet haben können.

Kantone meistern Herausforderungen des Ukrainekrieges

24. Juni 2022 13:45

Bern - Die Kantone haben die Herausforderungen des Krieges in der Ukraine im Schul-, Sozial-, Gesundheits-, Wirtschafts-, Arbeits- und Integrationsbereich bisher gut gemeistert. Dies stellt die Konferenz Kantonaler Volkswirtschafsdirektoren in einer Lagebeurteilung fest.

Schweiz bekommt Innovationsfonds für Start-ups

23. Juni 2022 13:07

Bern - Der Bundesrat hat einen Richtungsentscheid zugunsten eines Schweizer Innovationsfonds getroffen. Er soll vor allem solche Start-ups in der Wachstumsphase unterstützen, die sich den Themen Dekarbonisierung und Digitalisierung widmen.

Bund setzt OECD-Mindeststeuer mit Ergänzungssteuer um

23. Juni 2022 12:59

Bern - Der Bund will die Umsetzung der OECD-Mindeststeuer über eine Ergänzungssteuer für Grossunternehmen regeln. Kantone und Gemeinden werden 75 Prozent des entsprechenden Steueraufkommens erhalten. Der Wirtschaftsverband economiesuisse begrüsst den Entscheid.

Wissenschaft spürt Ausschluss von Horizon Europe

22. Juni 2022 11:53

Bern - Der Ausschluss der Schweiz aus dem EU-Forschungsprogramm Horizon Europe bringt für die Schweizer Wissenschaft Nachteile mit sich. Einer Umfrage des Bundes zufolge beklagen Forschende vor allem fehlende internationale Vernetzung und eingeschränkten Zugang zu Förderung.

Schweiz will Gespräche mit Brüssel intensivieren

17. Juni 2022 14:59

Bern - Der Bundesrat will die Sondierungsgespräche mit der EU intensivieren. Dabei geht es um ein Paket an Abkommen und institutionellen Fragen. Eine ausreichende Basis für die Aufnahme von Verhandlungen ist noch nicht in Sicht.

Wirtschaftsverbände richten Appell an Bund und EU

16. Juni 2022 13:55

Zürich/Brüssel - Economiesuisse, der Schweizerische Arbeitgeberverband und der europäische Dachverband BusinessEurope haben gemeinsam ein Schreiben an Bund und EU verfasst. Darin drängen sie auf eine schnellstmögliche Klärung des Verhältnisses zwischen der Schweiz und der EU.

Nationalbank hebt Leitzins an

16. Juni 2022 11:45

Bern - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) erhöht den Leitzins und den Zins auf Sichtguthaben bei der SNB um einen halben Prozentpunkt auf - 0,25 Prozent. Damit will sie dem inflationären Druck auf Waren und Dienstleistungen entgegenwirken.

Schweizer Firmen sparen Milliarden dank Freihandel

15. Juni 2022 13:02

Bern - Schweizer Unternehmen haben 2020 dank Freihandelsabkommen rund 2,3 Milliarden Franken an Zöllen auf Importgüter eingespart. Dies zeigt ein neuer Bericht, den der Bund gemeinsam mit der Europäischen Freihandelsassoziation herausgegeben hat.

Schweiz und Quebec erkennen Berufe an

14. Juni 2022 14:07

Bern - Die Schweiz und die grösste kanadische Provinz Quebec wollen fünf berufliche Qualifikationen des jeweils anderen Landes anerkennen. Dafür haben sie nun ein Abkommen unterzeichnet. Dies soll laut dem Bund auch die Sichtbarkeit Schweizer Bildungseinrichtungen stärken.