Europa droht im digitalen Wettstreit zu verlieren

22. Oktober 2019 12:14

Zürich - Europa könnte im globalen Wettstreit zwischen den USA und China um die Führung im Technologiesektor unter die Räder kommen. Davor warnen die Bank Vontobel und die Eurasia Group in einer neuen Studie. Gewinner könnten Chinas Nachbarn und Lateinamerika sein.

Der Wettstreit zwischen den USA und China um die Führung der Welt hat sich unter den Präsidenten Donald Trump und Xi Jinping verschärft. Der Kampf um die globale Technologieführerschaft ist dabei zu einer der wichtigsten Frontlinien geworden, schreiben die Bank Vontobel und die Eurasia Group in ihrer neuen Studie „Die nächste digitale Supermacht“. Dabei geht es um Themen wie die Mobilnetze der fünften Generation (5G) und die Künstliche Intelligenz. China kann mit seinem grossen Markt und der starken Stellung des Staates in der Wirtschaft punkten, die USA mit der führenden Rolle des Silicon Valley und des US-Innovationsökosystems in der Technologie.

Der globale Technologiesektor könnte im Zuge des amerikanisch-chinesischen Duells in zwei Hälften zerrissen werden. Der Riss droht dabei, mitten durch Europa zu verlaufen. So beteiligten sich die osteuropäischen EU-Mitglieder, aber auch Griechenland und Italien an der chinesischen Seidenstrassen-Initiative. „Als Folge davon wird die Fähigkeit der EU, ambitionierte Positionen zu China für die gesamte Union zu entwickeln, zunehmend beeinträchtigt“, heisst es in der Studie. Sie drohe damit ins Kreuzfeuer der beiden Kontrahenten zu geraten. 

Zwei getrennte technologische Ökosysteme samt unterschiedlichen Normen und Standards würden zudem die Kosten für Anleger und Unternehmen erhöhen, die in beiden Regionen tätig sein wollen. „Globale Unternehmen wären viel schwieriger zu betreiben, wenn Daten nicht mehr dort gespeichert oder verarbeitet werden können, wo es am effizientesten ist, und wenn konkurrierende Technologie-Systeme aus den USA und China nicht oder nur noch teilweise kompatibel miteinander sind“, so die Autoren.

Die Autoren gehen davon aus, dass die Auseinandersetzung zwischen beiden Seiten weiter anhalten wird. Das könnte selbst dann der Fall sein, wenn sich etwa nach den Wahlen in den USA 2020 wieder kühlere Köpfe durchsetzen. Einen Wiederaufstieg des Westens halten die Autoren für wenig wahrscheinlich, eine dauerhafte Deeskalation für unwahrscheinlich. Eine bloss vorübergehende Deeskalation könne sogar dazu führen, dass der Kampf noch erbitterter geführt wird, weil sich beide Seiten von der anderen betrogen fühlen könnten. 

Der Konflikt wirkt sich global destabilisierend aus. Er schafft für die Weltwirtschaft negative Wachstumseffekte, erhöht den Inflationsdruck, zerstört Lieferketten und verringert die Renditen der Finanzmärkte. Es gibt aber auch Gewinner, so die Autoren. Dazu gehören die kleineren Nachbarländer Chinas wie etwa Vietnam und auf der „amerikanischen Seite“ der Welt Lateinamerika, das von amerikanischen Investitionen profitieren könnte. stk

Aktuelles im Firmenwiki

LafargeHolcim glänzt mit nachhaltigem Bauen

27. Mai 2020 13:32

Zug - Im ESG-Rating von Sustainalytics belegt LafargeHolcim den ersten Platz unter 101 analysierten Baustoffunternehmen. Dem Zuger Zementriesen wurden vor allem starke Grundsätze der Unternehmensführung bescheinigt.

Flughafen Zürich will grünen Treibstoff von Synhelion kaufen

27. Mai 2020 11:44

Zürich/Kloten ZH - Die ETH-Ausgründung Synhelion entwickelt eine Technologie zur Herstellung von synthetischen Treibstoffen. Bis 2023 will sie eine Testanlage direkt am Flughafen Zürich bauen. Der Flughafen wird den Treibstoff aus der Anlage abkaufen und einsetzen.

ZHAW-Forschende berechnen Zecken-Risikopotenzial

27. Mai 2020 11:29

Winterthur - Die interaktive App Zecke hat in den letzten fünf Jahren über 24'000 Daten zu Zeckenkontakten gesammelt. Forscher der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) entwickeln daraus ein Modell für die Voraussage eines Zecken-Risikopotenzials.

Barry Callebaut kauft in Australien zu

27. Mai 2020 11:03

Zürich - Der Zürcher Schokoladenhersteller Barry Callebaut übernimmt das australische Unternehmen GKC Foods. Damit will er seine Präsenz und seine Produktionskapazitäten in Australien und Neuseeland ausbauen.

Unternehmenskunden stärken Swiss Life

26. Mai 2020 13:19

Zürich - Das Geschäft mit Unternehmenskunden von Swiss Life hat sich 2019 als Wachstumstreiber erwiesen. Sowohl der dort erzielte Umsatz als auch die Zahl der Verträge legten im Jahresvergleich deutlich zu. Die Verwaltungskosten konnten hingegen im Jahresvergleich gesenkt werden.

Flughafen Zürich bezieht Hauptsitz im Circle

26. Mai 2020 11:50

Kloten ZH - Der Flughafen Zürich hat seinen neuen Hauptsitz im Circle bezogen. Er ist damit der erste Mieter im neuen Dienstleistungszentrum, das direkt neben dem Flughafen angesiedelt ist.

Corona treibt Umsatz von Twint

25. Mai 2020 15:07

Zürich - Twint hat 2,5 Millionen Nutzer, eine halbe Million mehr als noch zu Jahresanfang. Die Zahl der Transaktionen ist in der gleichen Zeit sogar um 50 Prozent gewachsen. Die digitale Bezahllösung der grossen Schweizer Finanzhäuser will nun mit den Geldkarten gleichziehen.  

Roche kauft Stratos Genomics

22. Mai 2020 11:20

Basel - Roche erwirbt das Start-up Stratos Genomics. Mit dessen Expertise will Roche die DNA-Seqenzierung für die personalisierte Medizin und die klinische Diagnostik der Zukunft weiterentwickeln.

Online-Kongress von Geistlich ist ein Erfolg

22. Mai 2020 10:31

Wolhusen LU/Schlieren ZH - Geistlich Pharma hat wegen der Corona-Krise einen zahnmedizinischen Kongress online durchgeführt. Die ersten Rückmeldungen von Teilnehmenden sind positiv.

EKZ geht Kabelbergung an

20. Mai 2020 11:35

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) wollen die quer durch den Zürichsee laufenden Kabel erneuern. Dabei werden nun die 80 Jahre alten Seekabel geborgen. An ihrer Stelle sollen leistungsfähigere Kabel und Glasfaserleitungen verlegt werden.

Big Kaiser erhält Global Industrie Award 2020

20. Mai 2020 10:23

Rümlang ZH/Paris - Big Kaiser gewinnt für sein Feinbohrwerkzeug EWA den Global Industrie Award 2020 in der Kategorie Produktionsleistung. In dieser Kategorie werden Innovationen gewürdigt, die Produktivitätssteigerungen ermöglichen.

SIX verbindet Banken mit Treuhändern

19. Mai 2020 15:00

Zürich - SIX lanciert mit b.Link eine offene Plattform, die Banken mit Drittanbietern verbindet. Dabei können Daten über sichere und standardisierte Schnittstellen ausgetauscht werden. Buchhaltungsprogramme können damit direkt auf Kontoinformationen zurückgreifen.

Sika produziert Atemschutzmasken

19. Mai 2020 13:07

Baar ZG - Sika produziert nach Mitteln für die Handdesinfektion nun auch Atemschutzmasken. In Frankreich werden täglich 15'000 Masken gefertigt.

Julius Bär wirtschaftet profitabler

19. Mai 2020 11:37

Zürich - Julius Bär hat seine Bruttomarge in den ersten vier Monaten des laufenden Jahres auf 95 Basispunkte erhöhen können. Auch das Aufwand-Ertrag-Verhältnis konnte im Vergleich zum Jahresschnitt 2019 verbessert werden. Die verwalteten Vermögen gingen hingegen zurück.

Medela verdreifacht Produktion

19. Mai 2020 10:58

Baar ZG - Die Medtechfirma Medela hat ihre Produktion von Absaugpumpen für Atemwege mehr als verdreifacht. Damit hat sie auf die durch die Corona-Pandemie deutlich gestiegene Nachfrage reagiert.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Flughafen Zürich will grünen Treibstoff von Synhelion kaufen

27. Mai 2020 11:44

Zürich/Kloten ZH - Die ETH-Ausgründung Synhelion entwickelt eine Technologie zur Herstellung von synthetischen Treibstoffen. Bis 2023 will sie eine Testanlage direkt am Flughafen Zürich bauen. Der Flughafen wird den Treibstoff aus der Anlage abkaufen und einsetzen.

Tourismus muss mit zurückhaltenden Gästen rechnen

26. Mai 2020 14:42

St.Gallen - Der globale Tourismus dürfte sich erst in drei Jahren erholt haben, erwarten die St.Galler Tourismusexperten Laesser und Bieger Die Schweizer Anbieter dürfen mit mehr Gästen aus dem Inland rechnen. Sie leiden aber unter dem starken Franken und den hohen Produktionskosten. 

Swissmem fordert Kurzarbeit von 18 Monaten

26. Mai 2020 13:25

Zürich - Die Bezugsdauer für Kurzarbeitsentschädigung soll auf 18 Monate verlängert werden, fordert Swissmem. Der Verband der Maschinenindustrie verlangt zudem die Aufhebung der Industriezölle, mehr Bundesgeld für die Innovationsförderung und neue Freihandelsabkommen.

Bund beantragt Kredit für europäische Forschung

20. Mai 2020 14:52

Bern - Die Schweiz will sich am neuen Horizon-Forschungsprogramm beteiligen. Dafür beantragt der Bundesrat 6,154 Milliarden Franken. So kann er eine Erneuerung des bilateralen Abkommens zwischen der Schweiz und der EU verhandeln, welche für die Beteiligung nötig ist.

Messen fordern Ende des Verbots von Veranstaltungen

19. Mai 2020 13:33

Bern - Messen sollen ab August wieder stattfinden können, Veranstaltungen mit weniger als tausend Teilnehmenden sogar bereits ab Ende Mai. Das fordert Expo Event, der Verband der Messeplätze. Er legt auch einen Katalog von Massnahmen zum Schutz der Besucher und Mitarbeitenden vor.

Erfolgsmodell Schweiz muss angepasst werden

19. Mai 2020 12:48

Zürich - Die Schweiz muss auch nach der Corona-Krise auf ihren Erfolgsfaktoren aufbauen, schreibt Carmen Walker Späh in einem Meinungsbeitrag. Diese müssten aber verstärkt, angepasst und ergänzt werden, so die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin.

Avenir Suisse warnt vor Re-Nationalisierung

18. Mai 2020 15:00

Zürich - Zur Bewältigung von Mangellagen setzen manche auf den Ausbau der Selbstversorgung der Schweiz. Avenir Suisse hält die Forderung nach Re-Nationalisierung für einen Irrweg. Die Denkfabrik will Versorgung und Wohlstand durch Globalisierung sichern.

Zürcher Kantonsrat stimmt Beiträgen für GZA zu

18. Mai 2020 14:20

Zürich - Die Greater Zurich Area erhält in den Jahren 2020 bis 2023 vom Kanton Zürich insgesamt 8,4 Millionen Franken. Der Kantonsrat hat den Beiträgen deutlich zugestimmt. Die Strategie der GZA hat sich aus seiner Sicht gut entwickelt.

Bund fördert Projekte zur Lehrstellensuche

15. Mai 2020 14:05

Bern - Der Bund will Jugendliche bei der Suche nach einer Lehrstelle und Betriebe bei der Besetzung der freien Ausbildungsplätze gezielt unterstützen. Unter anderem sollen Projekte wie etwa die Beratung von Jugendlichen im Rahmen von Krediten gefördert werden.

Cleantech-Branche präsentiert sich in Abu Dhabi

15. Mai 2020 09:48

Freienbach SZ/Abu Dhabi - Der Messelogistiker T-Link bietet der Schweizer Cleantech-Branche während der Abu Dhabi Sustainability Week gemeinsame Ausstellungsflächen an. Dort soll sie ihre Leistungsfähigkeit demonstrieren.

Bund schafft Kompetenzzentrum für Datenwissenschaften

13. Mai 2020 13:22

Bern - Die Schweiz macht einen weiteren Schritt in Richtung elektronische Verwaltung. Der Bund will ein nationales Kompetenzzentrum für Datenwissenschaften einrichten. Dieses soll die Bundesverwaltung bei der Bewältigung komplexer Aufgaben unterstützen.

Economiesuisse sieht Silberstreifen am Horizont

12. Mai 2020 13:57

Zürich - Laut einer Umfrage von economiesuisse kämpfen Unternehmen weiterhin mit Absatzproblemen. Allerdings sehen sie das erste Mal seit dem Beginn der Krise Anhaltspunkte für eine Stabilisierung ihrer Lage. Der Verband wertet dies als einen ersten Lichtblick.

Jordan rechnet mit langsamer Erholung von der Krise

11. Mai 2020 12:31

Zürich - Thomas Jordan rechnet aufgrund der Corona-Krise mit dem grössten wirtschaftlichen Einbruch seit der Grossen Depression. Der Präsident der Schweizerischen Nationalbank geht zudem von einer länger andauernden Erholung aus.

Gebäude im Kanton Zürich sollen CO2-neutral werden

08. Mai 2020 15:07

Zürich - Neubauten im Kanton Zürich sollen künftig CO2-neutral geheizt und gekühlt werden. Ausserdem sollen sie einen Teil des benötigten Stroms selbst erzeugen. Das sieht ein Vorschlag des Regierungsrates vor. Die Zürcher Handelskammer kritisiert die Vorlage als planwirtschaftlich und zu teuer.

Tourismus begrüsst Unterstützung für das Marketing

08. Mai 2020 13:20

Bern - Das Parlament will Marketingkampagnen des Schweizer Tourismus mit 40 Millionen Franken unterstützen. Der Verband HotellerieSuisse begrüsst dies. Enttäuscht zeigt er sich dagegen über die Ablehnung dauerhafter Nullzinsen für Notkredite.

Bevölkerung vertraut dem Bundesrat

08. Mai 2020 11:53

Bern - Das Meinungsbild der Bevölkerung zu den Massnahmen des Bundes in der Corona-Krise ist sehr unterschiedlich. Insgesamt wird die Lockerung aber mitgetragen, wie eine Umfrage zeigt. Die Mehrheit hat zudem grosses Vertrauen in den Bundesrat.

Wirtschaftskammern fordern Öffnung der Grenzen

08. Mai 2020 11:43

Zürich - Zehn Handelskammern in der Schweiz, Süddeutschland und Österreich fordern die sofortige Öffnung der Grenzen am Bodensee und Hochrhein. Es gebe keinen Grund mehr, den freien Verkehr von Personen und Dienstleistungen zu unterbinden. Zu den Unterzeichnern gehören die ZHK und die IHK.

Bund ruft Arbeitsgruppe für Berufsbildung ins Leben

07. Mai 2020 14:19

Bern - Eine neue Arbeitsgruppe soll im Auftrag des Bundes bis Ende 2020 die Lage im Bereich Berufsbildung beobachten. Ziel ist es, sicherzustellen, dass trotz der Corona-Krise möglichst viele Lehrstellen besetzt werden können.

Nationalrat will rasche Öffnung der Grenzen

06. Mai 2020 14:14

Bern - Der Nationalrat fordert eine rasche Öffnung der Grenzen. Damit soll auch dem Tourismus wieder eine Perspektive gegeben werden. Bundesrätin Keller-Sutter sieht in absehbarer Zeit keine Rückkehr zur Personenfreizügigkeit mit den EU- und Schengen-Staaten.

Start-ups erhalten Krisenhilfe

05. Mai 2020 11:13

Bern - Der Bund unterstützt Start-ups in der Corona-Krise mit Liquidität. Jungfirmen können ab Donnerstag Bürgschaftsanträge einreichen. Pro Start-up wird ein Betrag von bis zu 1 Million Franken verbürgt.