Urdorfer Fasnacht wird abgesagt

28. Februar 2020 15:49

Urdorf ZH - Der Gemeinderat Urdorf hat die Fasnachtveranstaltungen abgesagt. Damit reagiert er auf das schweizweite Verbot von Grossveranstaltungen. Zudem werden Gäste aus Deutschland erwartet, während Mitglieder der Clique Schäflibach an einem Umzug in Bellinzona teilgenommen haben.

Die Urdorfer Fasnacht ist nur wenige Stunden vor Beginn abgesagt worden. Am Freitagabend war die Eröffnung in der Mehrzweckhalle Zentrum vorgesehen, am Samstagnachmittag der Umzug und am Abend die grosse Fasnachtsparty. Doch Freitagmittag musste der Gemeinderat alle Fasnachtveranstaltungen absagen, auch den Kindermaskenball am Sonntag und die Uslumpete am kommenden Freitag. Zuvor hatte der Bundesrat alle Veranstaltungen mit mehr als tausend Teilnehmenden wegen des Coronavirus schweizweit bis zum 15. März verboten

Zudem ergeben sich bei der Urdorfer Fasnacht auch ortsspezifische Risiken, schreibt der Gemeinderat in seiner Mitteilung. So wurden für die Fasnacht auch Gruppen aus Deutschland erwartet. Es sei nicht ausgeschlossen, dass dabei auch Personen aus exponierten Gebieten teilnähmen. Umgekehrt hätten auch „offenbar über 70 Mitglieder der veranstaltenden Clique Schäflibach Urdorf“ am Umzug in Bellinzona am vergangenen Wochenende teilgenommen – und damit am gleichen Ort wie viele Norditaliener auch. 

Das Risiko einer Ansteckung an einer Fasnacht wie der in Urdorf sei „erheblich“, schreibt der Gemeinderat. „Bei der Fasnacht handelt es sich traditionell um Festivitäten, bei welchen aufgrund der relativ gedrängten Platzverhältnisse in den Lokalitäten (hier in erster Linie in der gemeindeeigenen Zentrumshalle bei den Fasnachtsparties) und den fasnächtlichen Gebräuchen der zwischenmenschliche Kontakt intensiv gepflegt wird.“ stk

Aktuelles im Firmenwiki

UBS und Bloomberg motivieren Mädchen für Finanzberufe

28. Februar 2020 14:37

Zürich - Die Zürcher Grossbank UBS und das amerikanische Medienunternehmen Bloomberg starten gemeinsam die Initiative Girls Take Finance. Dabei sollen Mädchen im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen weltweit für Berufe im Finanzbereich begeistert werden.

Swiss Life wächst zweistellig

28. Februar 2020 12:55

Zürich - Die Swiss Life-Gruppe hat ihre Fee-Erträge und ihren Betriebsgewinn im Geschäftsjahr 2019 zweistellig steigern können. Auch der Reingewinn des Versicherungskonzerns legte im Jahresvergleich zweistellig zu. In diesem Jahr soll ein neues Aktienrückkaufprogramm aufgelegt werden.

LafargeHolcim verbucht Rekordgewinn

27. Februar 2020 14:02

Zug - LafargeHolcim hat seinen Konzerngewinn 2019 auf den Rekordwert von knapp 2,1 Milliarden Franken steigern können. Auch der Betriebsgewinn legte im Jahresvergleich zu. Zudem machte der Zementriese Fortschritte beim Schuldenabbau.

Kühne + Nagel bleibt auf Wachstumskurs

27. Februar 2020 13:31

Schindellegi SZ - Die Kühne + Nagel-Gruppe hat Umsatz, Betriebsergebnis und Reingewinn im Geschäftsjahr 2019 im Jahresvergleich weiter steigern können. Als Wachstumstreiber hatten sich dabei Seefracht und Landverkehre erwiesen.

Raiffeisen weist starkes Ergebnis aus

27. Februar 2020 12:55

St.Gallen - Die Raiffeisen Gruppe hat ihren Gruppengewinn 2019 im Jahresvergleich deutlich steigern können. Die Bankengruppe führt dies vor allem auf starke Zunahmen im Kundengeschäft zurück. Hier konnten die Kundeneinlagen erhöht und der entsprechende Marktanteil ausgebaut werden.

Strategischer Umbau beeinflusst Ergebnis von Georg Fischer

26. Februar 2020 13:00

Schaffhausen - Auftragseingänge, Umsätze und Gewinne von Georg Fischer sind 2019 hinter die Werte aus 2018 zurückgefallen. Dies hing zum einen mit dem Umbau des Industriekonzerns im Bereich Automobilindustrie zusammen. Zum anderen führten geopolitische Unsicherheiten zum Rückgang der Nachfrage.

Schlatter stellt Neuentwicklung vor

26. Februar 2020 12:33

Schlieren ZH - Der Schlieremer Maschinenbauer Schlatter nimmt ab Ende März an der Messe Wire in Deutschland teil. Dabei wird das Unternehmen die neueste Ausführung seiner Industriegitter-Schweissanlage MG950 vorstellen.

SIX verschafft sich Zugang zu digitalen Börsen

26. Februar 2020 09:51

Zürich/San Francisco - SIX und die amerikanische Omniex sind eine Partnerschaft eingegangen. In diesem Rahmen beteiligt sich SIX auch an dem amerikanischen Software-Unternehmen. Damit erhält SIX weltweiten Zugang zu digitalen Börsen.

Künstliche Intelligenz überwacht Fischbestand

25. Februar 2020 12:25

Zürich/Trondheim - ABB und Microsoft haben gemeinsam eine auf der Künstlichen Intelligenz basierende Lösung entwickelt. Das Unternehmen Norway Royal Salmon kann damit seine Zuchtlachse auf offener See überwachen. Dies erhöht die Effizienz und senkt die CO2-Bilanz.

Implenia konkretisiert Ausgründungspläne

25. Februar 2020 12:21

Dietlikon ZH - Implenia wird die Hälfte seines Entwicklungsportfolios an die Börse bringen. Dazu gründet die Immobiliengesellschaft die Ausgründung Ina Invest. An ihr will Implenia eine bedeutende Minderheit halten. Auch die Implenia-Aktionäre sollen an Ina Invest beteiligt werden.

Grossbanken sind für den Notfall bereit

25. Februar 2020 10:59

Bern - Die Finanzmarktaufsicht hat die Stabilisierungs- und Abwicklungspläne der systemrelevanten Schweizer Banken überprüft. Jene der Grossbanken Credit Suisse und UBS beurteilt sie als umsetzbar. PostFinance, Raiffeisen und Zürcher Kantonalbank müssen nochmal über die Bücher.

Ermotti warnt Finanzplatz Schweiz

24. Februar 2020 12:46

Aarau - Der Finanzplatz Schweiz muss aufpassen, international nicht ins Hintertreffen zu geraten, sagt UBS-Chef Sergio Ermotti in einem Interview. Die Regulierung sei zu wenig pragmatisch, die direkte Demokratie werde missbraucht. Die Schweiz sollte sich am Finanzplatz London messen.

UBS startet Initiative für nachhaltige Anlagen

24. Februar 2020 11:41

Zürich - UBS hat eine neues Anlageprogramm für Privatkunden aufgelegt. Es heisst „Future of ...“ und widmet sich in regelmässigen Abständen einem nachhaltigen Fokusthema. Dazu werden damit verbundene Anlagelösungen vorgestellt. Den Anfang macht „Die Zukunft des Abfalls“.

Walo Bertschinger wird als Arbeitgeber ausgezeichnet

21. Februar 2020 13:29

Dietikon ZH - Das Dietiker Bauunternehmen Walo Bertschinger gehört zu den besten Arbeitgebern der Schweiz. Das geht aus einer Rangliste von „Handelszeitung“, „Le Temps“ und dem Datenanalysten Statista hervor.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Schweizer können humanitäre Güter an Iran liefern

28. Februar 2020 14:24

Bern - Schweizer Unternehmen können Agrarrohstoffe, Nahrungsmittel, Medikamente und medizinische Geräte an den Iran liefern, ohne gegen amerikanische Sanktionen zu verstossen. Die USA haben eine entsprechende Vereinbarung für humanitäre Lieferungen genehmigt.

Für KMU soll Nachfolge einfacher werden

26. Februar 2020 12:34

Bern - Der Bundesrat will Finanzierungsprobleme bei der familieninternen Unternehmensnachfolge beseitigen. Eine Reform soll zur höheren Stabilität insbesondere von KMU beitragen und Arbeitsplätze sichern. In der Vernehmlassung wurden die Vorschläge mehrheitlich begrüsst.

Nationalräte wollen Industriezölle nicht aufheben

26. Februar 2020 12:17

Bern - Die nationalrätliche Kommission für Wirtschaft und Abgaben hat eine Vorlage des Bundesrats zur Abschaffung der Industriezölle mit knapper Mehrheit abgelehnt. Im Zentrum der Kritik stehen die damit verbundenen Mindereinnahmen und der Verlust von Verhandlungsmasse.

Schweiz hat den besten Ruf der Welt

26. Februar 2020 12:01

London - Laut einer Studie von Brand Finance gilt die Schweiz als das Land mit dem besten Ruf weltweit. Ausserdem punktet sie bei der Sicherheit und der Zuverlässigkeit. Aufgrund ihrer Neutralität belegt die Schweiz im Gesamtranking zu Soft Power aber nur Platz acht.

Schweiz-Zuschläge verursachen Milliardenverluste

25. Februar 2020 13:22

Zürich - Schweizer Firmen zahlen für viele Produkte deutlich mehr als ihre Mitbewerber im Ausland. Dadurch entgehen der Schweizer Volkswirtschaft jährlich Milliardenbeträge, zeigt eine Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz im Auftrag der Initianten der Fair-Preis-Initiative.

OECD warnt vor hohen Firmenschulden

21. Februar 2020 15:07

Paris - Das Volumen ausstehender Firmenanleihen hat mit 13,5 Billionen Dollar einen neuen Rekord erreicht. Das sei eine Folge der lockeren Geldpolitik, warnt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Die Qualität der Anleihen habe sich verschlechtert.

Studie gibt swissnex gute Noten

21. Februar 2020 14:38

Bern - Das swissnex Netzwerk bietet für Schweizer Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Start-ups einen Mehrwert. Dies ist das Ergebnis einer von Oxford Research durchgeführten Studie. Für die Zukunft empfiehlt sie unter anderem eine stärkere Präsenz in der Schweiz.

Avenir Suisse kritisiert hohe Bundessteuern

21. Februar 2020 13:55

Zürich - Dass die Jahresrechnung des Bundes erneut deutlich besser ausgefallen ist als budgetiert, findet Avenir Suisse an sich zwar erfreulich. Dies bedeutet laut der liberalen Denkfabrik aber, dass der Bund den Steuerzahlern zu viel Geld für seine Leistungen abknöpft. Sie fordert daher tiefere Steuern.

Bankiervereinigung steht hinter sicherem Open Banking

19. Februar 2020 14:58

Basel - Die Schweizerische Bankiervereinigung erkennt das grosse Potenzial von Open Banking an. Sie setzt sich für Rahmenbedingungen ein, die entsprechende Geschäftsmodelle fördern. Dabei müsse sichergestellt werden, dass das Vertrauen in den Finanzplatz hoch bleibt.

Schweiz gehört weiterhin zu den grössten Steueroasen

19. Februar 2020 10:00

Bern - Die Schweiz ist laut einer neuen Rangliste die drittgrösste Steueroase weltweit. Damit konnte sie sich zwar leicht verbessern, hat aber weiterhin sehr viel Aufholbedarf. Laut Alliance Sud ist es vor allem für Reiche aus dem globalen Süden weiterhin einfach, Geld in der Schweiz zu verstecken.

Schweiz punktet als Standort für Unternehmen

18. Februar 2020 13:53

Gorizia - Die Schweiz ist das fünftbeste europäische Land für Unternehmen, wie ein neuer Bericht von EuCham zeigt. Damit konnte sie im Vergleich zum Vorjahr einen Rang zulegen. Die Spitzenplätze werden von skandinavischen Ländern belegt.

KMU-Forum fordert administrative Entlastung

18. Februar 2020 12:30

Bern - Den Analysen der Weltbank zufolge hat sich die Wettbewerbsfähigkeit der Rahmenbedingungen in der Schweiz stark verschlechtert. Das KMU-Forum fordert nun zusätzliche Massnahmen zur administrativen Entlastung von Unternehmen.

EFTA und Kanada wollen Freihandel ausweiten

14. Februar 2020 14:44

Ottawa - Vertreter der EFTA-Staaten und von Kanada haben sich am Donnerstag in Ottawa getroffen. Bei den Gesprächen ging es in erster Linie um eine mögliche Erweiterung des Freihandelsabkommens.

99-Prozent-Initiative würde KMU treffen

13. Februar 2020 13:20

Zürich - Die 99-Prozent-Initiative der Jungsozialisten schafft noch mehr Unsicherheit für Unternehmen, warnt economiesuisse. Laut dem Verband würde die Initiative vor allem KMU und Familienunternehmen schaden.

Karin Keller-Sutter wirbt für Bilaterale

12. Februar 2020 13:36

Bern - Die bilateralen Abkommen seien ein Erfolgsmodell, sagt Bundesrätin Karin Keller-Sutter in einem Interview. Es brauche ein mehrheitsfähiges Rahmenabkommen mit der EU. Doch zunächst müsse das Volk über die Begrenzungsinitiative der SVP abstimmen. 

Bund und Kantone lehnen Begrenzungsinitiative ab

11. Februar 2020 12:05

Bern - Die Volksinitiative Für eine massvolle Zuwanderung will das Personenfreizügigkeitsabkommen mit der EU aufkündigen. Damit würden auch die bilateralen Abkommen mit der EU ausser Kraft gesetzt und der Wirtschaftsstandort Schweiz gefährdet, meinen Bund und Kantone.

Schweizer Trümpfe schrumpfen

07. Februar 2020 15:45

Zürich - Der Austritt Grossbritanniens aus der EU erschwert die Verhandlungen mit der EU, aber auch mit den USA. Die Schweizer Trümpfe in den Verhandlungen werden immer kleiner, meint Avenir Suisse. Die liberale Denkfabrik empfiehlt den Abschluss des Rahmenabkommens.

Kantone hoffen auf schnelle Einführung der E-ID

07. Februar 2020 14:48

Bern - Die Kantone wünschen sich eine rasche staatlich anerkannte Lösung bei der E-ID, sagt Urs Jermann. Laut dem Geschäftsleiter der Schweizerischen Informatikkonferenz ist es wichtig, dass die Kantone bereits erste Erfahrungen sammeln. Das Ziel sei aber eine einheitliche Schweizer Lösung.