Flughafen Zürich punktet als Arbeitgeber

21. Februar 2024 12:56

Zürich - Der Flughafen Zürich hat seine Position als meistgesuchter Arbeitgeber auf der Berufsplattform jobs.ch bestätigt. Als Bewertungskriterium diente die Zahl der Suchanfragen. Hinter Migros und Coop landet Roche auf dem vierten Platz.

JobCloud hat zum zweiten Mal in Folge den Flughafen Zürich als beliebtesten Arbeitgeber gekürt. Das Ergebnis basiert laut einer Medienmitteilung auf der Zahl der Suchanfragen auf dem Stellenvermittlungsportal jobs.ch, das JobCloud seit 2013 neben jobup.ch und JobScout24.ch betreibt.

Konkret wurde untersucht, nach welchen Arbeitgebern am häufigsten gesucht wird und welche Firma bei der Stellensuche am häufigsten eingegeben wird. Migros und Coop belegen die Plätze zwei und drei. Beide Detailhändlerinnen konnten gegenüber 2023 einen Platz zulegen. Roche landete auf Platz vier. Die Platzierung des Basler Pharmakonzerns unter den zehn meistgesuchten Arbeitgebern zeige die grosse Bedeutung der Pharmaberufe. Weitere Platzierungen (5 bis 10) waren: SBB (5), Schweizerische Post (6), Securitas (7), Aldi Suisse (8), Lidl (9) und Spitex (10).  

Renommierte Unternehmen hätten gemäss Davide Villa, CEO von JobCloud, bei der Rangliste traditionellerweise die Nase vorn. Zu ihrer Attraktivität tragen Bekanntheit, das Arbeitgeber-Branding sowie vielfältige Berufsmöglichkeiten bei. Daneben hätten auch kleinere und mittlere Unternehmen ihren Reiz. Dies liege an meist kürzeren Entscheidungswegen. Zudem könnten Mitarbeitende viel bewegen. „Diese Unternehmen stellen täglich über unsere kostenlosen Stelleninserate tausende Talente ein“, wird Davide Villa zitiert. ce/heg

Aktuelles im Firmenwiki

Zürcher Stimmvolk stimmt Pistenverlängerung deutlich zu

04. März 2024 13:21

Kloten ZH - Der Flughafen Zürich kann seine Startbahnen verlängern. Das kantonale Stimmvolk hat der Verlängerung mit 61,7 Prozent deutlich zugestimmt. Nur die Gemeinden in den Anflugschneisen stimmten dagegen, und auch das nicht geschlossen.

Generative KI kann Schweizer BIP heben

04. März 2024 13:05

Zürich - Die Schweiz ist laut einer Studie der Strategieberatung Strategy& von PwC unter den Ländern mit dem weltweit grössten Wachstumspotenzial durch generative Künstliche Intelligenz (genKI). Sie könnte dem Land bis 2030 ein zusätzliches Bruttoinlandprodukt (BIP) von bis zu 50 Milliarden Franken bescheren.

Kühne+Nagel übernimmt malaysischen Spediteur City Zone Express

04. März 2024 10:34

Schindellegi SZ/Simpang Ampat - Kühne+Nagel erwirbt das in Malaysia ansässige Logistikunternehmen City Zone Express. Mit seiner Flotte von 260 Fahrzeugen und einer Lagerfläche von 80'000 Quadratmatern bietet es grenzüberschreitende Dienstleistungen in Südostasien und China an.

Helbling treibt Industrieautomation voran

04. März 2024 10:18

Zürich/Uzwil SG - Regelungstechnik der Engineering- und Consulting-Firma Helbling fördert massgeblich die Industrieautomation. Für eine Mühle von Bühler, Spezialist für Verfahrenstechnik, hat Helbling Technik einen innovativen Regler in der Mahlgutzuführung entwickelt.

ABB baut Landstromsystem für Hafen von Portsmouth

01. März 2024 10:33

Zürich/Portsmouth - ABB liefert eine Landanschlusslösung für den internationalen Hafen von Portsmouth. Sie wird die drei meistgenutzten Anlegestellen für Fähren und Kreuzfahrtschiffe mit Strom versorgen, so dass die Schiffe ihre Motoren abschalten können. Das soll pro Jahr etwa 20'000 Tonnen CO2 einsparen.

Holcim verbucht Rekordergebnis

29. Februar 2024 13:55

Zug - Holcim hat Betriebsergebnis und Konzerngewinn 2023 im Jahresvergleich gesteigert. Mit seinem Rekordergebnis hat der Zuger Baustoffkonzern seine Finanzziele aus der Strategie 2025 bereits erfüllt. Auch bei der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsziele liegt Holcim auf gutem Kurs.

Kühne+Nagel baut Kapazitäten am Flughafen JFK aus

29. Februar 2024 09:40

Schindellegi SZ/New York - Kühne+Nagel vergrössert seine Logistikflächen am J.F. Kennedy (JFK)-Flughafen in New York. Sie umfassen nun zusätzlich eine 4500 Quadratmeter grosse Anlage mit Temperaturkontrolle für medizinische Produkte und verderbliche Waren sowie weitere 10'000 Quadratmeter Lagerfläche.

Smart Factory-Dienstleistungen stützen Bossard

28. Februar 2024 11:35

Zug - Umsatz, Betriebsergebnis und Gewinn von Bossard sind 2023 hinter den Vorjahreswerten zurückgeblieben. Hintergrund sind kundenseitiger Lagerabbau, schwächelnde Endnachfrage und der starke Franken. Die Smart Factory-Dienstleistungen verhalfen der Gruppe jedoch zur Stärkung der Marktposition.

Landis+Gyr und SPAN entwickeln neue Lösung für Elektrifizierung

27. Februar 2024 10:00

Cham ZG/San Francisco - Landis+Gyr und SPAN haben ein erstes gemeinsames Produkt entwickelt. Es dient der flexiblen Steuerung von Stromlasten an jedem Standort. Es soll die Nutzung der bestehenden Infrastruktur verbessern. Sie stellen es bis 29. Februar auf der DistribuTECH in Orlando vor.

Ina Invest vereinfacht Firmenstruktur

26. Februar 2024 13:38

Opfikon ZH - Die Ina Invest Holding AG soll mit ihrer Tochter Ina Invest AG fusionieren. Davon erhofft sich die Immobilienfirma eine Erhöhung der Marktkapitalisierung um rund 40 Prozent. Eine tiefere Bewertung des Portfolios hat Ina Invest 2023 in die roten Zahlen gedrückt.

ZHAW leitet Projekt für Kreislaufwirtschaft

26. Februar 2024 09:42

Winterthur - Das Institut für Nachhaltige Entwicklung der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) führt das Projekt Circulus im Bereich der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie ein. Es soll aufzeigen, wie dieser Zweig kreislauffähiger gestaltet werden kann.

Kühne+Nagel eröffnet neues Zentrum in Polen

26. Februar 2024 09:12

Schindellegi SZ/Danzig - Kühne+Nagel hat ein neues Umschlagzentrum am Seehafen von Danzig (Gdansk) eröffnet. Mit der neuen Anlage will das Transportunternehmen seine Präsenz im Baltikum erhöhen.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Bundesrat legt Vorgaben für Flugfeld Schaffhausen fest

21. Februar 2024 13:09

Bern - Der Bundesrat hat das neue Objektblatt für das Flugfeld Schaffhausen genehmigt. In ihm werden Vorgaben für den Betrieb und für künftige Aus- und Umbauten des Flugfelds gemacht. Auf dem Flugplatz ist insbesondere ein Kompetenzzentrum für Drohnen geplant.

Agroscope kann Feldversuch mit Genschere starten

16. Februar 2024 14:03

Zürich - Agroscope wird im Frühling einen Feldversuch mit Sommergerste beginnen, der mittels Genschere ein Gen ausgeschaltet wird. Er soll zeigen, ob die Mutationen den Ertrag steigern. Das Bundesamt für Umwelt hat den Versuch auf der Protected Site von Agroscope unter Auflagen genehmigt.

Breite Allianz der Wirtschaft stellt sich hinter Bilaterale III

15. Februar 2024 15:30

Zürich - Die Allianz stark+vernetzt fordert vom Bundesrat die rasche Aufnahme von Verhandlungen mit der EU über ein Paket für die Bilateralen III. Die Allianz wird von economiesuisse koordiniert und von zahlreichen Wirtschaftsverbänden und regionalen Handelskammern getragen.

KMU-Forum fordert Entlastung bei Regulierungen

15. Februar 2024 11:38

Bern - Das KMU-Forum mahnt rasche Massnahmen gegen die administrativen und ökonomischen Auswirkungen der Regulierungsflut auf kleine und mittlere Unternehmen an. Künftige Sorgfaltspflichten dürften nicht dazu führen, dass Geschäfte mit gewissen Regionen nicht mehr möglich seien.

Entrepreneurship-Meisterschaft sucht Teams von jungen Berufsleuten

14. Februar 2024 14:15

Solothurn/Bern - Die Qualifikationsrunden für die diesjährigen Schweizer Meisterschaften für Entrepreneurship finden im März und April an neun Standorten im ganzen Land statt. Das Finale des Wettbewerbs von SwissSkills wird im September an der Berufs- und Ausbildungsmesse (BAM) in Bern ausgetragen.

Kanton Zürich will Stiftungsstandort stärken

09. Februar 2024 14:34

Zürich - Die Kantonsverwaltung will den Kanton Zürich attraktiver für Stiftungen machen. Dazu wird die Steuerbefreiung für gemeinnützige Stiftungen angepasst. Unter anderem können unter bestimmten Bedingungen neu auch Impact Investments gefördert werden.

Schweiz und China nehmen bilateralen Dialog wieder auf

07. Februar 2024 15:05

Peking - Ignazio Cassis hat als erstes Mitglied des Bundesrates seit 2019 China besucht. Der Aussenminister sprach mit seinem Amtskollegen Wang Yi unter anderem über die Modernisierung des Freihandelsabkommens, die Unterstützung Schweizer Unternehmen in China und die einfachere Erteilung von Visa.

Coface stuft Schweiz bei Risikobewertung auf Bestwert hoch

07. Februar 2024 09:18

Zürich/Paris - Kreditversicherer und Risikomanager Coface hat die Schweiz im aktuellen Risikobarometer von A2 auf die Top-Bewertung A1 hochgestuft. Grund ist die relativ niedrige Inflation sowie der Exportfokus auf wenig preissensible Produkte der Pharma- oder Luxusbranche.

24 Kantone unterstützen Verhandlungen mit der EU

02. Februar 2024 15:34

Bern - 24 Kantone unterstützen das Mandat des Bundesrates für die Verhandlungen mit der EU und sprechen sich für den Beginn der Verhandlungen aus. Der Kanton Schwyz lehnt die gemeinsame Stellungnahme der Kantone ab, Nidwalden enthält sich der Stimme. 

Kanton Zürich veranstaltet ersten Tag des Standorts

02. Februar 2024 13:13

Zürich - Der Kanton Zürich hat den ersten Tag des Standorts durchgeführt. Gemeinsam mit Vertretern von Wirtschaft und Wissenschaft diskutierte die Zürcher Regierung, wie sich der Standort bestmöglich weiterentwickeln kann.

Schweiz bleibt für Familienunternehmen bester Standort der Welt

29. Januar 2024 12:50

Zürich - Die Schweiz hat ihren eigenen Vorjahresrekord bei der Bewertung des besten Standorts für Familienunternehmen nochmals um 1,2 Indexpunkte überboten. Sie liegt zum dritten Mal in Folge an der Spitze der weltweiten Rangliste von PwC, gefolgt von Schweden und Deutschland.

Schweiz intensiviert Zusammenarbeit mit Partnerländern für Innovationen

24. Januar 2024 13:15

Bern - Die Schweiz wird ihre bilaterale Zusammenarbeit für Bildung, Forschung und Innovation vertiefen. Eine entsprechende Absichtserklärung mit Dänemark soll am 20. März unterschrieben werden. Zudem soll das zuständige Departement Vereinbarungen mit weiteren Partnerländern unterzeichnen.

Schweiz schafft Durchbruch bei Freihandelsabkommen mit Indien

24. Januar 2024 12:41

Bern/Mumbai - Guy Parmelin hat nach einem kurzfristig einberufenen Treffen mit indischen Verhandlungsführern in Mumbai eine Einigung über die Grundzüge eines Handelsabkommens zwischen den EFTA-Staaten und Indien vermeldet. Nun wird an der Klärung der letzten offenen Details gearbeitet.

EFTA modernisiert Freihandelsabkommen mit Chile

22. Januar 2024 10:38

Santiago de Chile - Die EFTA-Staaten haben das Freihandelsabkommen mit Chile um Bestimmungen über Handel, Nachhaltigkeit, Finanzdienstleistungen, KMUs, den Schutz Schweizerischer geographischer Angaben und geistiges Eigentum ergänzt. Zudem sind nun fast alle Schweizer Exporte nach Chile zollbefreit.

Superrechner sollen Ungleichheiten reduzieren

18. Januar 2024 10:05

Zürich/Davos - Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten und die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich haben das International Computation and AI Network lanciert. Ziel des mit Künstlicher Intelligenz (KI) arbeitenden Netzwerks von Superrechnern ist die Umsetzung von UNO-Zielen und globaler Nachhaltigkeit.

Schweiz und China wollen Partnerschaft vertiefen

15. Januar 2024 14:22

Bern - Die Schweiz und China wollen ihre bilateralen Dialoge fortführen und ihre Partnerschaft vertiefen. Dies haben die Staaten bei einem Besuch des chinesischen Premierministers Li Qiang in Bern vereinbart. Ein Thema war auch die Weiterentwicklung des Freihandelsabkommens.

WEF warnt vor globaler Desinformation

10. Januar 2024 14:23

Cologny GE - Fehl- und Desinformation stellen das grösste kurzfristige Risiko für die Weltgemeinschaft dar. Langfristig muss mit extremen Wetterereignissen und kritischen Veränderungen der Erdsysteme gerechnet werden. Zu diesem Schluss kommt der „Global Risks Report 2024“ des Weltwirtschaftsforums (WEF).

Bund setzt bei der Aussenwirtschaft auf bewährte Instrumente

10. Januar 2024 13:02

Bern - Die Schweiz setzt in ihrer Politik der Aussenwirtschaft weiter auf bewährte Instrumente zur Schaffung günstiger Rahmenbedingungen. Im vergangenen Jahr standen dabei die Beziehungen zur EU im Mittelpunkt. Eine Förderung einzelner Sektoren wird weiterhin abgelehnt.