Schleuniger-Verkauf treibt Gewinne von Metall Zug

13. März 2023 14:54

Zug - Die Metall Zug Gruppe hat ihren Umsatz 2022 um Devestitionseffekte bereinigt um knapp 10 Prozent auf 646 Millionen Franken gesteigert. Der Verkauf von Schleuniger steigerte Betriebs- und Reingewinn auf 136 Millionen beziehungsweise 137 Millionen Franken.

Die Strategie von Metall Zug zahlt sich aus. Im Zuge seiner Umwandlung in eine Holding-Gesellschaft mit substanziellen Beteiligungen an Industrieunternehmen hat Metall Zug im Herbst 2022 seinen Geschäftsbereich Kabelverarbeitung (Schleuniger Gruppe) an die Komax Holding verkauft. Aus dem Verkauf konnte Metall Zug einen Gewinn von 89,7 Millionen Franken verbuchen, informiert das Zuger Unternehmen in einer Mitteilung. Zudem bleibt Metall Zug mit einer Beteiligung von 25 Prozent an Komax am Erfolg der Schleuniger Gruppe beteiligt.

Durch den Verkauf von Schleuniger stieg das Betriebsergebnis 2022 von Metall Zug auf Stufe EBIT im Jahresvergleich von 42,3 Millionen auf 135,9 Millionen Franken an. Der Konzerngewinn legte gleichzeitig von 53,3 Millionen auf 137,3 Millionen Franken zu. Hier sind neben dem Gewinn aus dem Verkauf von Schleuniger auch die anteiligen Konzernergebnisse von Komax und V-ZUG Holding enthalten. An der 2020 von Metall Zug abgespaltenen Haushaltsgerätesparte hält Metall Zug aktuell rund 30 Prozent.

Die in der Metall Zug Gruppe verbleibenden Geschäftsbereiche sind überwiegend in der Medizintechnik angesiedelt. Mit dem Tech Cluster Zug verfüge das Unternehmen zudem „über einen strategischen Ankerstandort und ein attraktives Areal im Norden der Stadt Zug“, heisst es in der Mitteilung. Hier hat Metall Zug im Berichtsjahr einige Immobilienprojekte abgewickelt, darunter die Übergabe von 2000 Quadratmeter Fläche an den Co-Working-Spaces-Anbieter Westhive. Die Umsätze aller bei Metall Zug verbleibenden Geschäftsbereiche summierten sich 2022  auf 645,9 Millionen Franken. Um Devestitionseffekte bereinigt entspricht dies einem Wachstum um 9,8 Prozent. hs

Aktuelles im Firmenwiki

ABB baut Landstromsystem für Hafen von Portsmouth

01. März 2024 10:33

Zürich/Portsmouth - ABB liefert eine Landanschlusslösung für den internationalen Hafen von Portsmouth. Sie wird die drei meistgenutzten Anlegestellen für Fähren und Kreuzfahrtschiffe mit Strom versorgen, so dass die Schiffe ihre Motoren abschalten können. Das soll pro Jahr etwa 20'000 Tonnen CO2 einsparen.

Holcim verbucht Rekordergebnis

29. Februar 2024 13:55

Zug - Holcim hat Betriebsergebnis und Konzerngewinn 2023 im Jahresvergleich gesteigert. Mit seinem Rekordergebnis hat der Zuger Baustoffkonzern seine Finanzziele aus der Strategie 2025 bereits erfüllt. Auch bei der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsziele liegt Holcim auf gutem Kurs.

Kühne+Nagel baut Kapazitäten am Flughafen JFK aus

29. Februar 2024 09:40

Schindellegi SZ/New York - Kühne+Nagel vergrössert seine Logistikflächen am J.F. Kennedy (JFK)-Flughafen in New York. Sie umfassen nun zusätzlich eine 4500 Quadratmeter grosse Anlage mit Temperaturkontrolle für medizinische Produkte und verderbliche Waren sowie weitere 10'000 Quadratmeter Lagerfläche.

Smart Factory-Dienstleistungen stützen Bossard

28. Februar 2024 11:35

Zug - Umsatz, Betriebsergebnis und Gewinn von Bossard sind 2023 hinter den Vorjahreswerten zurückgeblieben. Hintergrund sind kundenseitiger Lagerabbau, schwächelnde Endnachfrage und der starke Franken. Die Smart Factory-Dienstleistungen verhalfen der Gruppe jedoch zur Stärkung der Marktposition.

Landis+Gyr und SPAN entwickeln neue Lösung für Elektrifizierung

27. Februar 2024 10:00

Cham ZG/San Francisco - Landis+Gyr und SPAN haben ein erstes gemeinsames Produkt entwickelt. Es dient der flexiblen Steuerung von Stromlasten an jedem Standort. Es soll die Nutzung der bestehenden Infrastruktur verbessern. Sie stellen es bis 29. Februar auf der DistribuTECH in Orlando vor.

Ina Invest vereinfacht Firmenstruktur

26. Februar 2024 13:38

Opfikon ZH - Die Ina Invest Holding AG soll mit ihrer Tochter Ina Invest AG fusionieren. Davon erhofft sich die Immobilienfirma eine Erhöhung der Marktkapitalisierung um rund 40 Prozent. Eine tiefere Bewertung des Portfolios hat Ina Invest 2023 in die roten Zahlen gedrückt.

ZHAW leitet Projekt für Kreislaufwirtschaft

26. Februar 2024 09:42

Winterthur - Das Institut für Nachhaltige Entwicklung der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) führt das Projekt Circulus im Bereich der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie ein. Es soll aufzeigen, wie dieser Zweig kreislauffähiger gestaltet werden kann.

Kühne+Nagel eröffnet neues Zentrum in Polen

26. Februar 2024 09:12

Schindellegi SZ/Danzig - Kühne+Nagel hat ein neues Umschlagzentrum am Seehafen von Danzig (Gdansk) eröffnet. Mit der neuen Anlage will das Transportunternehmen seine Präsenz im Baltikum erhöhen.

Securecell bietet virtuelle Einblicke in ZHAW-Labor

23. Februar 2024 11:57

Urdorf/Wädenswil ZH- Securecell bietet einen virtuellen Rundgang durch das digitalisierte Labor für Bioprozesse an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) an. Das Biotech-Unternehmen hat dort seine Software Lucullus installiert.

Sustainable Switzerland startet neue Weiterbildung

23. Februar 2024 11:37

Zürich - Sustainable Switzerland hat ein neues Weiterbildungsangebot für KMU gestartet. Teilnehmende des NZZ-Angebots erhalten theoretisches und praxisnahes Wissen für die Transformation hin zum nachhaltigen Unternehmen.

Morten Wierod wird neuer CEO von ABB

23. Februar 2024 09:47

Zürich - ABB ernennt Morten Wierod zum neuen Geschäftsführer. Er ist seit 2019 Mitglied der Konzernleitung und löst Björn Rosengren per 1. August ab. Der bisherige CEO verlässt das Unternehmen zum Jahresende und ist in der Übergangsphase beratend und unterstützend tätig.

Swiss-CEO Dieter Vranckx wechselt zur Lufthansa

23. Februar 2024 09:17

Kloten ZH/Frankfurt - Dieter Vranckx, CEO von Swiss, ist zum Vorstand der Lufthansa Group ernannt worden. Seinen neuen Posten wird er am 1. Juli 2024 antreten. Swiss bleibt er als Vizepräsident des Verwaltungsrats erhalten.

Schweizer zahlen weniger oft mit Bargeld

22. Februar 2024 14:47

Winterthur/St.Gallen - Die Schweizer Bevölkerung nutzt erstmals seit der Corona-Pandemie wieder deutlich weniger oft Bargeld. Das geht aus dem aktuellen Swiss Payment Monitor von Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und Universität St.Gallen hervor.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Bundesrat legt Vorgaben für Flugfeld Schaffhausen fest

21. Februar 2024 13:09

Bern - Der Bundesrat hat das neue Objektblatt für das Flugfeld Schaffhausen genehmigt. In ihm werden Vorgaben für den Betrieb und für künftige Aus- und Umbauten des Flugfelds gemacht. Auf dem Flugplatz ist insbesondere ein Kompetenzzentrum für Drohnen geplant.

Agroscope kann Feldversuch mit Genschere starten

16. Februar 2024 14:03

Zürich - Agroscope wird im Frühling einen Feldversuch mit Sommergerste beginnen, der mittels Genschere ein Gen ausgeschaltet wird. Er soll zeigen, ob die Mutationen den Ertrag steigern. Das Bundesamt für Umwelt hat den Versuch auf der Protected Site von Agroscope unter Auflagen genehmigt.

Breite Allianz der Wirtschaft stellt sich hinter Bilaterale III

15. Februar 2024 15:30

Zürich - Die Allianz stark+vernetzt fordert vom Bundesrat die rasche Aufnahme von Verhandlungen mit der EU über ein Paket für die Bilateralen III. Die Allianz wird von economiesuisse koordiniert und von zahlreichen Wirtschaftsverbänden und regionalen Handelskammern getragen.

KMU-Forum fordert Entlastung bei Regulierungen

15. Februar 2024 11:38

Bern - Das KMU-Forum mahnt rasche Massnahmen gegen die administrativen und ökonomischen Auswirkungen der Regulierungsflut auf kleine und mittlere Unternehmen an. Künftige Sorgfaltspflichten dürften nicht dazu führen, dass Geschäfte mit gewissen Regionen nicht mehr möglich seien.

Entrepreneurship-Meisterschaft sucht Teams von jungen Berufsleuten

14. Februar 2024 14:15

Solothurn/Bern - Die Qualifikationsrunden für die diesjährigen Schweizer Meisterschaften für Entrepreneurship finden im März und April an neun Standorten im ganzen Land statt. Das Finale des Wettbewerbs von SwissSkills wird im September an der Berufs- und Ausbildungsmesse (BAM) in Bern ausgetragen.

Kanton Zürich will Stiftungsstandort stärken

09. Februar 2024 14:34

Zürich - Die Kantonsverwaltung will den Kanton Zürich attraktiver für Stiftungen machen. Dazu wird die Steuerbefreiung für gemeinnützige Stiftungen angepasst. Unter anderem können unter bestimmten Bedingungen neu auch Impact Investments gefördert werden.

Schweiz und China nehmen bilateralen Dialog wieder auf

07. Februar 2024 15:05

Peking - Ignazio Cassis hat als erstes Mitglied des Bundesrates seit 2019 China besucht. Der Aussenminister sprach mit seinem Amtskollegen Wang Yi unter anderem über die Modernisierung des Freihandelsabkommens, die Unterstützung Schweizer Unternehmen in China und die einfachere Erteilung von Visa.

Coface stuft Schweiz bei Risikobewertung auf Bestwert hoch

07. Februar 2024 09:18

Zürich/Paris - Kreditversicherer und Risikomanager Coface hat die Schweiz im aktuellen Risikobarometer von A2 auf die Top-Bewertung A1 hochgestuft. Grund ist die relativ niedrige Inflation sowie der Exportfokus auf wenig preissensible Produkte der Pharma- oder Luxusbranche.

24 Kantone unterstützen Verhandlungen mit der EU

02. Februar 2024 15:34

Bern - 24 Kantone unterstützen das Mandat des Bundesrates für die Verhandlungen mit der EU und sprechen sich für den Beginn der Verhandlungen aus. Der Kanton Schwyz lehnt die gemeinsame Stellungnahme der Kantone ab, Nidwalden enthält sich der Stimme. 

Kanton Zürich veranstaltet ersten Tag des Standorts

02. Februar 2024 13:13

Zürich - Der Kanton Zürich hat den ersten Tag des Standorts durchgeführt. Gemeinsam mit Vertretern von Wirtschaft und Wissenschaft diskutierte die Zürcher Regierung, wie sich der Standort bestmöglich weiterentwickeln kann.

Schweiz bleibt für Familienunternehmen bester Standort der Welt

29. Januar 2024 12:50

Zürich - Die Schweiz hat ihren eigenen Vorjahresrekord bei der Bewertung des besten Standorts für Familienunternehmen nochmals um 1,2 Indexpunkte überboten. Sie liegt zum dritten Mal in Folge an der Spitze der weltweiten Rangliste von PwC, gefolgt von Schweden und Deutschland.

Schweiz intensiviert Zusammenarbeit mit Partnerländern für Innovationen

24. Januar 2024 13:15

Bern - Die Schweiz wird ihre bilaterale Zusammenarbeit für Bildung, Forschung und Innovation vertiefen. Eine entsprechende Absichtserklärung mit Dänemark soll am 20. März unterschrieben werden. Zudem soll das zuständige Departement Vereinbarungen mit weiteren Partnerländern unterzeichnen.

Schweiz schafft Durchbruch bei Freihandelsabkommen mit Indien

24. Januar 2024 12:41

Bern/Mumbai - Guy Parmelin hat nach einem kurzfristig einberufenen Treffen mit indischen Verhandlungsführern in Mumbai eine Einigung über die Grundzüge eines Handelsabkommens zwischen den EFTA-Staaten und Indien vermeldet. Nun wird an der Klärung der letzten offenen Details gearbeitet.

EFTA modernisiert Freihandelsabkommen mit Chile

22. Januar 2024 10:38

Santiago de Chile - Die EFTA-Staaten haben das Freihandelsabkommen mit Chile um Bestimmungen über Handel, Nachhaltigkeit, Finanzdienstleistungen, KMUs, den Schutz Schweizerischer geographischer Angaben und geistiges Eigentum ergänzt. Zudem sind nun fast alle Schweizer Exporte nach Chile zollbefreit.

Superrechner sollen Ungleichheiten reduzieren

18. Januar 2024 10:05

Zürich/Davos - Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten und die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich haben das International Computation and AI Network lanciert. Ziel des mit Künstlicher Intelligenz (KI) arbeitenden Netzwerks von Superrechnern ist die Umsetzung von UNO-Zielen und globaler Nachhaltigkeit.

Schweiz und China wollen Partnerschaft vertiefen

15. Januar 2024 14:22

Bern - Die Schweiz und China wollen ihre bilateralen Dialoge fortführen und ihre Partnerschaft vertiefen. Dies haben die Staaten bei einem Besuch des chinesischen Premierministers Li Qiang in Bern vereinbart. Ein Thema war auch die Weiterentwicklung des Freihandelsabkommens.

WEF warnt vor globaler Desinformation

10. Januar 2024 14:23

Cologny GE - Fehl- und Desinformation stellen das grösste kurzfristige Risiko für die Weltgemeinschaft dar. Langfristig muss mit extremen Wetterereignissen und kritischen Veränderungen der Erdsysteme gerechnet werden. Zu diesem Schluss kommt der „Global Risks Report 2024“ des Weltwirtschaftsforums (WEF).

Bund setzt bei der Aussenwirtschaft auf bewährte Instrumente

10. Januar 2024 13:02

Bern - Die Schweiz setzt in ihrer Politik der Aussenwirtschaft weiter auf bewährte Instrumente zur Schaffung günstiger Rahmenbedingungen. Im vergangenen Jahr standen dabei die Beziehungen zur EU im Mittelpunkt. Eine Förderung einzelner Sektoren wird weiterhin abgelehnt.