Das neue Büro von Westhive in Zug wird eine Fläche von mehr als 2000 Quadratmetern aufweisen. Bild: Westhive AG

Westhive plant neuen Standort in Zug

16. Juni 2021 13:09

Zürich/Zug - Der Zürcher Coworking-Anbieter Westhive will im Sommer 2022 einen neuen Standort im Tech Cluster Zug eröffnen. Dort wird er flexible Arbeitsplätze und Konferenzräume anbieten. Auch eine Kaffeebar und ein eigener Fitnessbereich sind geplant.

Die Metall Zug Gruppe will auf dem V-Zug Areal „ein neues Stück Stadt für ein industriell geprägtes Ökosystem“ schaffen. Auf dem sogenannten Tech Cluster Zug sollen auch zusätzliche Industriebetriebe, Start-ups, technologienahe Dienstleister, Ausbildungseinrichtungen und Wohnungen angesiedelt werden.

Auch der Zürcher Coworking-Anbieter Westhive will auf dem Areal präsent sein. Laut einer Medienmitteilung wird er dort im Spätsommer 2022 einen neuen Standort eröffnen. Dort sollen Mitgliedern flexible Arbeitsplätze, Konferenzräume, eine Kaffeebar, eine Teamküche und ein Fitnessbereich angeboten werden. Insgesamt werde der Zuger Standort eine Fläche von mehr als 2000 Quadratmetern umfassen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen so passenden Standort in Zug gefunden haben“, wird Bruno Rambaldi, Mitgründer von Westhive, zitiert. „Und mit Metall Zug haben wir einen idealen Partner für die Umsetzung.“

Laut David Carnier, Verantwortlicher für das Projekt Westhive seitens der Tech Cluster Zug AG, passen die flexiblen Arbeitplätze von Westhive gut in das Konzept des Tech Clusters Zug. ssp

Aktuelles im Firmenwiki

Family Business Award nominiert Finalisten

02. August 2021 14:34

Thun BE/Zürich - Der Family Business Award wird jährlich an ein Schweizer Familienunternehmen mit verantwortungsbewusstem Unternehmertum verliehen. Nun stehen die drei Finalisten für dieses Jahr fest. Es handelt sich um die Hobet, Killer Interior und Zenhäusern Frères.

Einkaufsmanagerindex klettert auf Rekordwert

02. August 2021 12:45

Zürich - Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie hat im Juli seinen höchsten Wert seit Beginn der Erhebung 1995 erreicht. Hintergrund ist ein kräftiger Anstieg der Produktion im Monatsvergleich. Der Index für den Dienstleistungssektor ging im Monatsvergleich leicht zurück.

Bucher verdoppelt Reingewinn

30. Juli 2021 15:08

Niederweningen ZH - Bucher Industries hat seine Umsätze im ersten Halbjahr 2021 wieder auf das rekordhohe Niveau von 2019 bringen können. Bis auf Emhart Glass legten alle Geschäftsbereiche des Konzerns zu. Betriebs- und Konzerngewinn konnten im Jahresvergleich circa verdoppelt werden.

ZHAW forscht mit Arhub an neuartiger Alarmanlage

30. Juli 2021 14:20

Lausanne/Winterthur - Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) und die Arhub AG entwickeln gemeinsam eine neuartige Alarmanlage. Sie soll mit Hilfe von maschinellem Lernen Menschen und auffälliges Verhalten durch Wände hindurch erkennen.

Holcim erzielt Rekordergebnisse

30. Juli 2021 13:49

Zug - Die Holcim AG hat ihren Konzerngewinn im ersten Halbjahr 2021 auf einen Rekordwert von 1,98 Milliarden Franken steigern können. Auch der Nettoumsatz legt im Jahresvergleich deutlich zu.

Swiss Re realisiert Milliardengewinn

30. Juli 2021 11:50

Zürich - Swiss Re hat das erste Halbjahr 2021 mit einem Reingewinn von 1 Milliarde Dollar abgeschlossen. Dabei glichen 1,2 Milliarden Dollar Gewinn aus dem Sachgeschäft einen corona-bedingten Verlust im Lebengeschäft aus. Für die Zukunft rechnet Swiss Re mit geringeren COVID-19-Schäden.

Credit Suisse schreibt wieder schwarze Zahlen

29. Juli 2021 15:16

Zürich - Der Konkurs des Hedgefonds Archegos hat die Credit Suisse rund 5 Milliarden Franken gekostet. Nach einem hohen Verlust im Vorquartal kehrt die Zürcher Grossbank aber im zweiten Quartal 2021 wieder in die Gewinnzone zurück. Zudem wurden intern Konsequenzen gezogen.

Zühlke unterstützt Julius Bär mit Software in Asien

29. Juli 2021 13:31

Schlieren ZH/Singapur - Innovationsdienstleister Zühlke unterstützt die Privatbankengruppe Julius Bär beim Aufbau seiner digitalen Kundebetreuung auf den asiatischen Märkten. Julius Bär führt dort die von Zühlke entwickelte Plattform Digital Advisory Suite (DiAS) ein.

Zurich will App für das Stromtanken anbieten

29. Juli 2021 12:59

Zürich - Der Versicherer Zurich will neu eine App für das Aufladen von Stromautos anbieten. Dafür spannt er mit Green Motion, Gofast und BKW zusammen. Für dieses und künftige Angebote hat Zurich eine neue Tochter gegründet.

Landis+Gyr beliefert belgische Energieversorger

28. Juli 2021 12:15

Cham ZG - Landis+Gyr hat eine Ausschreibung des belgischen Netzwerkunternehmens Fluvius System Operator CV gewonnen. Der Auftrag umfasst eine Auslieferung von 3,5 Millionen Strom- und Gaszählern an Energieversorger in Belgien.

Holcim lanciert CO2-reduzierten Zement

28. Juli 2021 10:59

Zug - Holcim bringt einen neuen nachhaltigen Zement auf den Markt. Dieser verursacht 30 Prozent weniger CO2-Ausstoss als herkömmliche Alternativen. Im laufenden Jahr soll er in 15 Ländern angeboten werden.

Till Rümenapp leitet Forschungszentrum von ABB

27. Juli 2021 14:50

Baden AG - Das Schweizer Forschungszentrum von ABB in Baden-Dättwil bekommt eine neue Leitung. Per 1. August übernimmt Till Rümenapp den Chefposten. Der promovierter Elektroingenieur war bisher für ABB in Deutschland tätig.

Gesellschaftlicher Druck zum Impfen nimmt zu

27. Juli 2021 14:26

Winterthur - Der gesellschaftliche Druck, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, hat seit Beginn der Impfkampagne insgesamt zugenommen. Dies zeigt eine Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Die Gründe für das Impfen hängen vom Alter ab.

Mehr als 40 Scale-ups stehen im Finale von Kickstart 2021

27. Juli 2021 14:17

Zürich - Kickstart Innovation hat 43 Scale-ups für das Finale des diesjährigen Innovationsprogramms ausgewählt. Neben zehn Schweizer Jungunternehmen konkurrieren in Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit und Digitalisierung aktive Scale-ups aus 20 Ländern um eine von Kickstart vermittelte Partnerschaft.

Vontobel wächst profitabel

27. Juli 2021 13:18

Zürich - Vontobel hat Kundenvermögen, Betriebsertrag und Reingewinn im ersten Halbjahr 2021 deutlich steigern können. Als Wachstumstreiber fungierte vor allem der Bereich Digital Investing. Das Aufwand-Ertrags-Verhältnis verbesserte sich im Jahresvergleich von 74,7 auf 69,9 Prozent.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

BAK-Chefökonom fordert Fahrplan für EU-Beziehungen

02. August 2021 13:07

Basel - Der Bundesrat soll einen Fahrplan für die künftigen Beziehungen mit der EU festlegen, fordert Martin Eichler, Chefökonom am Basler Konjunkturforschungsinstitut (BAK). Der Abbruch der Verhandlungen über ein Rahmenabkommen könnte die Schweiz bis zu 50 Milliarden Franken kosten, warnt er.

Wirtschaftliche Autonomie wäre für die EU teuer

30. Juli 2021 14:17

Kiel - Die EU strebt bei als wichtig erachteten Gütern eine Abkopplung von internationalen Lieferketten an. Dadurch würde das Bruttoinlandprodukt aber um bis zu 5,3 Prozent tiefer ausfallen, zeigt eine neue Studie. Auch die Schweiz wäre negativ betroffen.

Maurer diskutiert Steuerreform mit OECD-Generalsekretär

29. Juli 2021 14:58

Bern - Bundespräsident Guy Parmelin und Bundesrat Ueli Maurer haben den Generalsekretär der OECD getroffen. Dabei unterstrich Maurer erneut Forderungen der Schweiz an die OECD-Reform zur internationalen Unternehmensbesteuerung. Die Schweiz hatte dieser nur unter bestimmten Bedingungen zugestimmt.

Zürich wird als Studierendenstadt beliebter

29. Juli 2021 10:36

Zürich - Zürich ist im QS Best Student Cities Ranking um einen Platz vorgerückt und belegt nun weltweit den Platz sieben. Studierende schätzen vor allem die Qualität der Universitäten und die Stellenaussichten. Die hohen Lebenskosten werden durch tiefe Studiengebühren teilweise kompensiert.

Gesellschaftlicher Druck zum Impfen nimmt zu

27. Juli 2021 14:26

Winterthur - Der gesellschaftliche Druck, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, hat seit Beginn der Impfkampagne insgesamt zugenommen. Dies zeigt eine Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Die Gründe für das Impfen hängen vom Alter ab.

Wirtschaft im Dreiländereck will Bilaterale sichern

23. Juli 2021 15:09

Basel - Die Vertreter von Wirtschaft und Politik im Dreiländereck am Oberrhein wollen die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU sichern. Die drei Handelskammern der Region haben am Europa-Dialog der Region ein gemeinsames Positionspapier präsentiert.

Flexibles Rentenalter soll für Weiterbildung motivieren

16. Juli 2021 12:30

Zürich - Die Weiterbildungsaktivität nimmt mit zunehmenden Alter ab, meint Avenir Suisse. Laut der Denkfabrik hängt dies auch mit dem starren Rentenalter zusammen. Eine Flexibilisierung des Rentenalters könnte die Weiterbildungsbeteiligung der Älteren positiv beeinflussen.

Schweiz ist bei Horizon Europe nur noch Drittstaat

14. Juli 2021 11:45

Brüssel - Die Schweiz wird beim EU-Forschungsprogramm Horizon Europe neu als nicht-assoziierter Drittstaat behandelt. Schweizer Forschende können sich zwar weiterhin für die meisten EU-Ausschreibungen bewerben. Sie erhalten aber keine EU-Gelder mehr.

Urban Angehrn wird neuer Direktor der FINMA

14. Juli 2021 10:58

Bern - Urban Angehrn ist zum neuen Direktor der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) ernannt worden. Er folgt auf Mark Branson, der Ende Mai zurückgetreten ist, um zur deutschen Finanzaufsicht zu wechseln. Angehrn ist derzeit unter anderem bei der Zurich Versicherung tätig.

Swissmem fordert aussenwirtschaftliche Neutralität

13. Juli 2021 13:56

Zürich - Schweizer Maschinenbauer sehen das Geschäft mit China aufgrund von geopolitischen Spannungen gefährdet. Der Branchenverband Swissmem fordert von der Politik aussenwirtschaftliche Neutralität. Unternehmen sollen zudem auf unverzichtbare Produkte setzen.

EU erkennt Schweizer Covid-Zertifikat an

09. Juli 2021 10:23

Brüssel/Bern - Die EU-Kommission hat grünes Licht für das Schweizer Covid-Zertifikat gegeben. Damit wird dieses ab Freitag von EU- und EFTA-Ländern akzeptiert. Die Schweiz anerkennt ihrerseits ebenfalls Zertifikate, die durch die EU- und EFTA-Mitgliedstaaten ausgestellt werden.

Digitalisierung soll Kreislaufwirtschaft fördern

08. Juli 2021 14:47

Zürich/Biel - Die Digitalisierung kann die Umstellung auf eine kreislauffähige Wirtschaft beschleunigen. Zu diesem Schluss kommt ein Bericht von digitalswitzerland und sanu durabilitas. Es braucht aber auch gute Rahmenbedingungen. Die Schweiz hinke dabei der EU hinterher.

Schweiz bleibt von der EU abhängig

08. Juli 2021 11:18

Zürich - Die Exportabhängigkeit der Schweiz von der EU wird in den kommenden Jahrzehnten zwar abnehmen, bleibt aber bedeutend. Die Abhängigkeit in den Bereichen Arbeitsmarkt und Energieversorgung nimmt dagegen zu. Zu diesem Schluss kommt die UBS in einem Bericht.

Schweiz stimmt OECD-Steuerreform mit Bedenken zu

02. Juli 2021 09:48

Bern - Die Schweiz schliesst sich den Eckpunkten der OECD-Reform zur internationalen Unternehmens­besteuerung an, trotz Bedenken und Vorbehalten. Bisher haben 130 Länder einer globalen Mindeststeuer zugestimmt. Ausserdem sollen Grosskonzerne Steuern dort zahlen, wo sie anfallen.

Standort Schweiz muss sich auf Stärken zurückbesinnen

01. Juli 2021 13:30

Zürich - Die Schweiz ist bisher besser als andere Länder durch die Corona-Krise gekommen. Die abnehmende Fähigkeit, für übergeordnete Probleme gemeinsame Lösungen zu finden, belastet aber den Standort. Das wurde an der Generalversammlung der Zürcher Handelskammer deutlich.

Erweiterte SAQ-Zertifizierung besteht Praxistest

30. Juni 2021 15:08

Bern - Die SAQ Swiss Association for Quality hat während der Corona-Krise mehr als 2500 Kundenberaterinnen und Kundenberater von Banken zertifizieren können. Das Zertifikat war erst 2019 um digitale Kompetenzen erweitert worden. Auch die Prüfungskonzepte haben sich bewährt.

Bund spricht zusätzliche Mittel für Skyguide

30. Juni 2021 14:47

Bern - Der Bundesrat hat die Finanzhilfe für Skyguide konkretisiert und für 2022 zusätzliche Mittel gesprochen. Insgesamt sollen damit 500 Millionen Franken an die bundeseigene Luftsicherungsbehörde fliessen.

Bund will Regelungsunterschiede zur EU reduzieren

30. Juni 2021 14:08

Bern - Der Bundesrat will den bilateralen Weg mit der EU stabilisieren. Er hat die Regelungsunterschiede zwischen der Schweiz und der EU untersuchen lassen. Nun soll geprüft werden, wo eine autonome Anpassung im Interesse der Schweiz liegen würde.

Trinationale Region fordert rasche Lösung mit EU

30. Juni 2021 13:20

Basel - Vertreterinnen und Vertreter der trinationalen Region Schweiz, Deutschland und Frankreich wenden sich mit einem offenen Brief an ihre Landesregierungen. Sie fordern eine rasche Lösung bei den Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU. Dafür sollen nachbarschaftliche Gespräche aufgenommen werden.

Economiesuisse warnt vor Steuererhöhungen

29. Juni 2021 13:28

Zürich - Die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie hat den Bund Milliarden gekostet. Die entstandenen Schulden dürfen nicht durch Steuererhöhungen abgetragen werden, meint economiesuisse. Stattdessen empfiehlt der Wirtschaftsverband die Wirtschaft ohne neue Auflagen arbeiten zu lassen.