Sedimentum kooperiert mit bonacasa

11. Juni 2021 14:00

Cham ZG/Oensingen SO - Sedimentum hat einen Sturzmelder für Senioren entwickelt. Nun geht das Jungunternehmen eine Kooperation mit bonacasa ein. Das Unternehmen bietet Wohnen mit Dienstleistungen an und wird diverse seiner Wohnungen mit den Sensoren ausstatten.

Möglichst lange selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu leben sei ein Bedürfnis vieler alter Menschen, schreibt Sedimentum in einer Mitteilung. Das Zuger Jungunternehmen hat einen Sensor entwickelt, der im Falle eines Sturzes selbstständig Hilfe herbeiruft. Für ein Pilotprojekt spannt Sedimentum nun mit bonacasa zusammen. Das auf Wohnen mit Dienstleistungen spezialisierte Unternehmen aus Solothurn wird diverse seiner Wohneinheiten mit den Sensoren ausstatten.

Die Sturzsensoren von Sedimentum werden ähnlich wie eine Lampe an der Decke montiert, informiert das Unternehmen in der Mitteilung. Der Sensor kommt ohne Kamera und Mikrofon aus, ist aber in der Lage, ein Sturzereignis zu erkennen. In einem solchen Fall fordert der Sensor selbstständig Hilfe an, beispielsweise von der Spitex oder dem Concierge-Service. Auf diese Weise seien sowohl die physische Sicherheit als auch die Privatsphäre der Bewohner der Wohnung geschützt, schreibt Sedimentum. hs

Aktuelles im Firmenwiki

Rothschild & Co expandiert in Spanien

26. Juli 2021 14:08

Zürich/Madrid - Die Rothschild & Co Bank AG eröffnet eine Tochtergesellschaft für Wealth Management in Madrid. Damit will die Gruppe ihre europäische Vermögensverwaltung strategisch weiter ausbauen und neue Kunden in Spanien gewinnen.

Twint steigt bei To Good To Go ein

26. Juli 2021 13:27

Zürich - Twint hat sich der digitalen Anwendung To Good To Go kann angeschlossen. Hier können übriggebliebene Lebensmittel zu reduzierten Preisen erworben werden. Seit Mitte Juli können Nutzer der App die Bezahllösung Twint wählen.

Macardo Swiss Distillery präsentiert innovatives Fasslager

26. Juli 2021 10:11

Amlikon-Bissegg TG/Winterthur - Der Whisky-Hersteller Macardo Swiss Distillery hat sein neuen Fasslager erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Dieses wurde von Studierenden der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften entwickelt und verfügt über moderne Technologie.

Ajay Sirohi führt die Steiner Gruppe als neuer CEO

23. Juli 2021 14:30

Zürich - Karsten Hell tritt im Rahmen einer Transformation des Unternehmens von seiner Position als CEO der Steiner AG zurück. Die Leitung des Immobilienunternehmens übernimmt der bisherige CFO Ajay Sirohi. Ihm wird Michael Schiltknecht als Co-CEO zur Seite gestellt.

Zurich Schweiz gründet Services AG

23. Juli 2021 13:55

Zürich - Zurich Schweiz erweitert ihr Tätigkeitsfeld. Neben Versicherungen wird das Unternehmen künftig auch Dienstleistungen anbieten. Für diesen neuen Wachstumsbereich hat sie jetzt die Zurich Schweiz Services AG ins Leben gerufen.

Spanische Börse treibt Wachstum von SIX

23. Juli 2021 11:32

Zürich - Die SIX-Gruppe hat Betriebsertrag und Betriebsergebnis (EBITDA) im ersten Halbjahr 2021 deutlich steigern können. Das Wachstum wurde dabei von der im vergangenen Jahr übernommenen spanischen Börse BME generiert. Das Konzernergebnis fiel im Jahresvergleich tiefer aus.

Bautätigkeit geht zurück

22. Juli 2021 13:59

Zürich - Die Zahl der Baugesuche liegt aktuell deutlich unter dem Wert von 2018. Dies geht aus dem aktuellen Immobilienbarometer der Zürcher Kantonalbank hervor. Den Analysten zufolge hängt die Abnahme mit hohen Leerständen zusammen. In urbanen Zentren gibt es dennoch einen Nachfrageüberhang.

Stromautos treiben Automarkt

22. Juli 2021 13:32

Zürich - Das Wachstum des Automarkts in wichtigen europäischen Märkten wird in den nächsten Jahren von Stromautos getrieben. Das zeigt eine Studie von PwC. Schweizer schätzen die Umweltfreundlichkeit, werden aber von Kosten, Reichweiten und Ladezeiten abgeschreckt.

Sika wächst zweistellig

22. Juli 2021 12:47

Baar ZG - Sika hat das erste Halbjahr 2021 mit einem Rekordumsatz von knapp 4,5 Milliarden Franken abgeschlossen. Der Zuger Baustoffkonzern hatte dabei im Jahresvergleich in allen Regionen zweistellig zugelegt. Das Betriebsergebnis zog überproportional auf knapp 656 Millionen Franken an.

AMAG lanciert digitales Auto-Abo

22. Juli 2021 10:52

Cham ZG - Die AMAG Automobil und Motoren AG bietet ihren Kunden neu ein vollständig digitales Abo für Gebrauchtwagen an. Dazu nutzt die Autoimporteurin eine Software der deutschen Faaren GmbH. Das neue Abo soll das bisherige Angebot vom AMAG ergänzen.

Piccard schickt Circular Explorer auf die Reise

21. Juli 2021 15:12

Zug - Der solarbetriebene Katamaran Circular Explorer hat seine Reise zum Aufsammeln von Plastikabfällen in den Ozeanen begonnen. Der Bau des von One Earth One Ocean entwickelten Spezialschiffs ist von Holcim ermöglicht worden.

Julius Bär erweitert Immobiliengeschäft

21. Juli 2021 13:43

Zürich - Julius Bär erweitert sein bisher auf Hypothekarfinanzierungen beschränktes Angebot im Bereich Immobilien. Dazu erwirbt die Bankengruppe die Mehrheit am Immobiliendienstleister Kuoni Mueller & Partner (KMP). KMP-CEO Dominik Weber soll bei Julius Bär eine neue Real-Estate-Einheit aufbauen.

Georg Fischer bleibt auf Erholungskurs

21. Juli 2021 12:43

Schaffhausen - Die Umsätze von Georg Fischer haben im ersten Halbjahr 2021 wieder das Niveau vor Ausbruch der Pandemie erreicht. Der Schaffhauser Industriekonzern konnte zudem Betriebsergebnis und Gewinn im Jahresvergleich mehr als verdoppeln. Alle Geschäftsbereiche sind auf Wachstumskurs.

ABB übernimmt Hersteller für autonome mobile Roboter

20. Juli 2021 13:47

Zürich - ABB übernimmt die spanische ASTI Mobile Robotics Group. Am Hauptsitz von ASTI baut der Zürcher Technologiekonzern eine Geschäftseinheit für autonome mobile Roboter auf. In der neuen Roboterfabrik in Schanghai soll ein Zentrum für automobile mobile Roboter in Asien eingerichtet werden.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Wirtschaft im Dreiländereck will Bilaterale sichern

23. Juli 2021 15:09

Basel - Die Vertreter von Wirtschaft und Politik im Dreiländereck am Oberrhein wollen die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU sichern. Die drei Handelskammern der Region haben am Europa-Dialog der Region ein gemeinsames Positionspapier präsentiert.

Flexibles Rentenalter soll für Weiterbildung motivieren

16. Juli 2021 12:30

Zürich - Die Weiterbildungsaktivität nimmt mit zunehmenden Alter ab, meint Avenir Suisse. Laut der Denkfabrik hängt dies auch mit dem starren Rentenalter zusammen. Eine Flexibilisierung des Rentenalters könnte die Weiterbildungsbeteiligung der Älteren positiv beeinflussen.

Schweiz ist bei Horizon Europe nur noch Drittstaat

14. Juli 2021 11:45

Brüssel - Die Schweiz wird beim EU-Forschungsprogramm Horizon Europe neu als nicht-assoziierter Drittstaat behandelt. Schweizer Forschende können sich zwar weiterhin für die meisten EU-Ausschreibungen bewerben. Sie erhalten aber keine EU-Gelder mehr.

Urban Angehrn wird neuer Direktor der FINMA

14. Juli 2021 10:58

Bern - Urban Angehrn ist zum neuen Direktor der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) ernannt worden. Er folgt auf Mark Branson, der Ende Mai zurückgetreten ist, um zur deutschen Finanzaufsicht zu wechseln. Angehrn ist derzeit unter anderem bei der Zurich Versicherung tätig.

Swissmem fordert aussenwirtschaftliche Neutralität

13. Juli 2021 13:56

Zürich - Schweizer Maschinenbauer sehen das Geschäft mit China aufgrund von geopolitischen Spannungen gefährdet. Der Branchenverband Swissmem fordert von der Politik aussenwirtschaftliche Neutralität. Unternehmen sollen zudem auf unverzichtbare Produkte setzen.

EU erkennt Schweizer Covid-Zertifikat an

09. Juli 2021 10:23

Brüssel/Bern - Die EU-Kommission hat grünes Licht für das Schweizer Covid-Zertifikat gegeben. Damit wird dieses ab Freitag von EU- und EFTA-Ländern akzeptiert. Die Schweiz anerkennt ihrerseits ebenfalls Zertifikate, die durch die EU- und EFTA-Mitgliedstaaten ausgestellt werden.

Digitalisierung soll Kreislaufwirtschaft fördern

08. Juli 2021 14:47

Zürich/Biel - Die Digitalisierung kann die Umstellung auf eine kreislauffähige Wirtschaft beschleunigen. Zu diesem Schluss kommt ein Bericht von digitalswitzerland und sanu durabilitas. Es braucht aber auch gute Rahmenbedingungen. Die Schweiz hinke dabei der EU hinterher.

Schweiz bleibt von der EU abhängig

08. Juli 2021 11:18

Zürich - Die Exportabhängigkeit der Schweiz von der EU wird in den kommenden Jahrzehnten zwar abnehmen, bleibt aber bedeutend. Die Abhängigkeit in den Bereichen Arbeitsmarkt und Energieversorgung nimmt dagegen zu. Zu diesem Schluss kommt die UBS in einem Bericht.

Schweiz stimmt OECD-Steuerreform mit Bedenken zu

02. Juli 2021 09:48

Bern - Die Schweiz schliesst sich den Eckpunkten der OECD-Reform zur internationalen Unternehmens­besteuerung an, trotz Bedenken und Vorbehalten. Bisher haben 130 Länder einer globalen Mindeststeuer zugestimmt. Ausserdem sollen Grosskonzerne Steuern dort zahlen, wo sie anfallen.

Standort Schweiz muss sich auf Stärken zurückbesinnen

01. Juli 2021 13:30

Zürich - Die Schweiz ist bisher besser als andere Länder durch die Corona-Krise gekommen. Die abnehmende Fähigkeit, für übergeordnete Probleme gemeinsame Lösungen zu finden, belastet aber den Standort. Das wurde an der Generalversammlung der Zürcher Handelskammer deutlich.

Erweiterte SAQ-Zertifizierung besteht Praxistest

30. Juni 2021 15:08

Bern - Die SAQ Swiss Association for Quality hat während der Corona-Krise mehr als 2500 Kundenberaterinnen und Kundenberater von Banken zertifizieren können. Das Zertifikat war erst 2019 um digitale Kompetenzen erweitert worden. Auch die Prüfungskonzepte haben sich bewährt.

Bund spricht zusätzliche Mittel für Skyguide

30. Juni 2021 14:47

Bern - Der Bundesrat hat die Finanzhilfe für Skyguide konkretisiert und für 2022 zusätzliche Mittel gesprochen. Insgesamt sollen damit 500 Millionen Franken an die bundeseigene Luftsicherungsbehörde fliessen.

Bund will Regelungsunterschiede zur EU reduzieren

30. Juni 2021 14:08

Bern - Der Bundesrat will den bilateralen Weg mit der EU stabilisieren. Er hat die Regelungsunterschiede zwischen der Schweiz und der EU untersuchen lassen. Nun soll geprüft werden, wo eine autonome Anpassung im Interesse der Schweiz liegen würde.

Trinationale Region fordert rasche Lösung mit EU

30. Juni 2021 13:20

Basel - Vertreterinnen und Vertreter der trinationalen Region Schweiz, Deutschland und Frankreich wenden sich mit einem offenen Brief an ihre Landesregierungen. Sie fordern eine rasche Lösung bei den Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU. Dafür sollen nachbarschaftliche Gespräche aufgenommen werden.

Economiesuisse warnt vor Steuererhöhungen

29. Juni 2021 13:28

Zürich - Die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie hat den Bund Milliarden gekostet. Die entstandenen Schulden dürfen nicht durch Steuererhöhungen abgetragen werden, meint economiesuisse. Stattdessen empfiehlt der Wirtschaftsverband die Wirtschaft ohne neue Auflagen arbeiten zu lassen.

swissICT hilft Verwaltungen bei Digitalisierung

29. Juni 2021 13:23

Zürich - swissICT hat ein Werkzeug für Verwaltungen lanciert. Damit sollen sie besser einschätzen können, wo sie bei der Digitalisierung stehen und wie sie sich verbessern können. Die Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich hat das Werkzeug bereits im Rahmen eines Pilotprojekts getestet.  

Schweiz profitiert in der Krise von Personenfreizügigkeit

25. Juni 2021 13:43

Bern - Die Schweiz hat in der Corona-Krise von der Personenfreizügigkeit mit den EU-Staaten profitiert. Dies zeigte sich laut einem Bericht des Bundes vor allem im Gesundheitsbereich. Nach der Krise dürfte die Nachfrage nach ausländischen Arbeitskräften auch in anderen Bereichen wieder steigen.

Swissmem fordert mehr Freihandel

25. Juni 2021 12:06

Lugano - Die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie will sich als eine Lösungsanbieterin beim Klimawandel positionieren. Ihre Technologien sollen auch im Ausland bei der CO2-Reduktion helfen. Der Freihandel sei dabei zentral, wie der Swissmem Industrietag zeigte.

Schweiz soll guten Nährboden für Digitalgeld schaffen

24. Juni 2021 15:04

Basel - Digitales Zentralbankgeld hat das Potenzial, einen sozialen und wirtschaftlichen Mehrwert zu bieten. Dies schreibt die Schweizerische Bankiervereinigung in einem Diskussionspapier. Es gelte nun, optimale Rahmenbedingungen in der Schweiz zu schaffen.

Firmen haben fairen Zugang zu Nachbarmärkten

23. Juni 2021 14:25

Bern - Die Schweiz ist beim Marktzugang in den Nachbarländern keinen systematischen Diskriminierungen ausgesetzt. Zu diesem Schluss kommt ein Bericht des Bundes. In Italien sind Schweizer Firmen mit mehr Bürokratie konfrontiert als in den anderen Nachbarländern.