Unternehmen hadern mehrheitlich mit Daten

14. Juni 2021 14:07

Schlieren ZH - Die meisten Unternehmen schätzen das Potenzial von Daten und Künstlicher Intelligenz als hoch ein. Doch die wenigsten setzen ihre Daten strategisch ein. Grund dafür sind fünf verschiedene Hürden, wie eine Studie der Zühlke-Gruppe zeigt.

Mit 85 Prozent schätzt die überwiegende Mehrheit der Unternehmen das Potenzial von Daten und Künstlicher Intelligenz (KI) als hoch ein. Doch nur 10 Prozent würden ihr Geschäft als datengetrieben bezeichnen. Das zeigt eine Umfrage der Zühlke-Gruppe aus Schlieren unter 70 Unternehmen. Demnach sehen sich die Befragten mit fünf Hürden im Umgang mit Daten und KI konfrontiert, teilt der Innovationsdienstleister in einer Medienmitteilung mit.

So stellen die Daten an sich in einigen Unternehmen ein Problem dar. Denn oftmals sind sie zwar vorhanden, aber schwer zugänglich oder qualitativ unzureichend. „In vielen Fällen fehlt eine effektive Data Governance“, heisst es in der Medienmitteilung, also ein Datenverwaltungskonzept.

Eine weitere Hürde ist ein Mangel an Kompetenzen. So stellt die interdisziplinäre Zusammenarbeit in Datenprojekten die grösste Herausforderung für manche Unternehmen dar.

Auch die falsche Motivation hinter Daten- und KI-Projekten kann ein Problem sein. Sind sie technologisch statt geschäftlich motiviert, dann bleiben sie häufig stecken. Daher sei eine ganzheitliche und fortlaufende Planung und Umsetzung von Innovationsprojekten entscheidend, schreiben die Experten von Zühlke.

Projekte können auch dann scheitern, wenn sie sich in der Proof-of-Concept-Phase befinden. Nämlich dann, wenn ein klares Konzept zur Umsetzung fehlt. Dann generieren selbst technisch machbare Lösungen keinen Wert, heisst es in der Medienmitteilung.

Zu guter Letzt stellen perfekt implementiere Lösungen eine Herausforderung dar, die nicht wie geplant genutzt werden. Grund: Sie können nicht oder nur mangelhaft in bestehende Tools und Plattformen integriert werden. Das ist der Studie zufolge der „prominenteste Grund für fehlende Akzeptanz neuer KI-basierter Lösungen“. Weitere Ursachen für dieses Phänomen seien ein generelles Misstrauen gegenüber KI oder mangelndes Training der Nutzer.

Unternehmen können je nach Reifegrad auf unterschiedlich viele Hürden treffen. Auffallend ist den Zühlke-Experten zufolge, dass oft Kleinunternehmen besonders datengetrieben agieren und weniger Herausforderungen sehen. ko

Aktuelles im Firmenwiki

Roche erhält Zuger Innovationspreis für COVID-19-Test

24. September 2021 09:46

Zug - Roche Diagnostics International hat den Zuger Innovationspreis gewonnen. Geehrt wurde die Zuger Einheit des Pharmakonzerns Roche für die Entwicklung des cobas SARS-CoV-2-Tests. Dieser hat auch zur Schaffung von 20 neuen Stellen in Rotkreuz ZG beigetragen.

Migros stellt PET-Flaschen aus CO2 her

23. September 2021 14:44

Zürich - Die Migros nutzt CO2 zur Herstellung von Flaschen aus Polyethylenterephthalat (PET). Bakterien wandeln dafür das Gas in Ethanol um. Die nachhaltige Plastikalternative hat bereits den deutschen Verpackungspreis erhalten.

Deloitte verbucht Rekordumsatz

23. September 2021 12:53

Zürich/Genf - Deloitte Schweiz hat im Ende Mai abgeschlossenen Geschäftsjahr einen neuen Rekordumsatz von über 506 Millionen Franken erwirtschaftet. Gleichzeitig wurden fast 600 neue Stellen geschaffen. Im laufenden Geschäftsjahr strebt Deloitte 10 Prozent Umsatzwachstum an.

Zürcher Fachhochschulen werden selbstständig

23. September 2021 11:20

Zürich/Winterthur - Die drei Zürcher Fachhochschulen ZHAW, ZHdK und PHZH sind bisher in der Dachorganisation Zürcher Fachhochschule vereinigt. Mit einer Änderung der Gesetze werden die Hochschulen jetzt eigenständig akkreditiert. Die Dachorganisation wird aufgelöst.

ABB richtet Anlage für Wiederverwertung von Textilien ein

22. September 2021 13:54

Zürich/Sundsvall - Renewcell hat ABB mit der Einrichtung einer kommerziellen Anlage für die Wiederverwertung von Textilen im schwedischen Sundsvall beauftragt. Der Zürcher Technologiekonzern soll Automatisierungs- und Elektrifizierungslösungen, Systeme für die Qualitätskontrolle sowie Motoren und Antriebe liefern.

Swiss stockt Kapazitäten und Destinationen auf

22. September 2021 13:05

Kloten ZH - Der Winterflugplan von Swiss International Air Lines (Swiss) enthält 90 Destinationen ab Zürich und Genf. Damit werden wieder so viele Flugziele wie vor der Pandemie angeboten. Klassische Sommerziele werden im Winter fortgeführt. Die Kapazität erreicht rund die Hälfte des Jahres 2019.

Migros unterstützt Thingsy

21. September 2021 12:55

Zürich - Die Migros unterstützt über ihren Pionierfonds die Entwicklung einer App namens Thingsy. Diese soll gegen die Wegwerfmentalität bei elektronischen Geräten vorgehen. Thingsy ist das 100. Projekt, welches der Migros-Pionierfonds fördert.

Raiffeisen lanciert Zahlungsplattform für KMU

20. September 2021 12:34

St.Gallen - Die Raiffeisen-Banken führen ein neues digitales Angebot zur Steuerung der Bankgeschäfte von kleinen und mittleren Unternehmen ein. Die Plattform Raiffeisen KMU eServices knüpft an das bereits vorhandene Buchhaltungssystem des Kunden an und kann in der kostenpflichtigen Version auch Konten bei Drittbanken integrieren.

Vifor Pharma und Travere arbeiten bei Nieren-Medikament zusammen

20. September 2021 10:34

St.Gallen - Die Vifor Pharma-Gruppe und Travere Therapeutics, Inc. wollen gemeinsam ein neues Medikament gegen seltene Nierenerkrankungen auf den Markt bringen. Für die Entwicklung und Vermarktung des neuartigen Produktes Sparsentan haben sie eine Kooperations- und Lizenzvereinbarung getroffen.

Adyen integriert Twint

17. September 2021 13:12

Zürich/Amsterdam - Der niederländische Dienstleister für Zahlungsabwicklungen Adyen nimmt Twint in sein Angebot auf. Damit kann jetzt auch bei grossen Marken wie Uber, VIU oder Mammut mit der Schweizer Bezahllösung eingekauft werden. Schritt für Schritt sollen weitere Marken hinzukommen.

Schlatter bietet zentrale Überwachung per Dashboard

17. September 2021 12:26

Schlieren ZH - Der Schlieremer Maschinenbauer Schlatter bietet das neue Kontroll- und Steuerungssystem Schlatter Dashboard an. Einzelne Anlagen oder auch der gesamte Maschinenpark eines Standortes können zentral überwacht werden.

ZHAW kauft Helikoptersimulator von VRM

16. September 2021 13:20

Winterthur/Schaffhausen - Das Zentrum für Luftfahrt der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) kann künftig über einen Helikoptersimulator von VRM Switzerland verfügen, der mit Virtueller Realität arbeitet. Zu Forschungszwecken sind beide eine Partnerschaft eingegangen.

Schweizer Hersteller alternativer Proteinquellen gründen Verband

16. September 2021 13:19

Bern - Bell Food, Kündig, Migros und Planted Foods wollen für eine klimaschonende Ernährung sensibilisieren. Dafür haben die Hersteller alternativer Proteinquellen die Swiss Protein Association gegründet. Der Verband mit Sitz in Bern steht weiteren Unternehmen der Branche offen.

SV-Gruppe bringt Moxy-Hotel nach Bremen

16. September 2021 12:28

Dübendorf ZH/Bremen - Das erste Marriot-Hotel der Marke Moxy in Bremen ist Mitte September eröffnet worden. Betreiber ist SV Hotel, der langjährige Franchisepartner von Marriot International. Zielgruppe von Moxy sind junge und jung gebliebene Reisende.

Schlatter startet neue Partnerschaft mit Elmatex

15. September 2021 14:43

Schlieren ZH/Krefeld - Der Schlieremer Maschinenbauer Schlatter startet mit seiner deutschen Niederlassung und der Krefelder Firma Elmatex eine neue Partnerschaft. Ziel ist eine verbesserter Vermarktung der neuen Jäger Webmaschine C-Tec für schwere technische Gewebe.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Freihandelsabkommen mit Indonesien tritt in Kraft

24. September 2021 12:43

Bern/Jakarta - Das Abkommen der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) über eine Wirtschaftspartnerschaft mit Indonesien tritt am 1. November in Kraft. Damit werden mittelfristig die Zölle für 98 Prozent der Schweizer Ausfuhren nach Indonesien wegfallen.

ETH-Rat will Vollassoziierung an Horizon Europe

24. September 2021 10:45

Bern - Der ETH-Rat begrüsst zwar die vom Bundesrat geplanten Übergangsmassnahmen zu Horizon Europe. Diese könnten eine vollständige Assoziierung der Schweiz am Forschungsprogramm aber nicht ersetzen. Er setzt sich daher weiterhin für eine rasche Vollassoziierung ein.

Schweiz ist der beste Industriestandort der Welt

21. September 2021 12:09

Köln - Der Industriestandort Schweiz ist weltweit führend, wie eine Rangliste des Instituts der deutschen Wirtschaft zeigt. Der Bericht bewertet 45 Länder anhand von verschiedenen Kriterien. Die Schweiz sticht insbesondere in der Kategorie Wissen positiv hervor.

Bundesrat plant Ersatz für Horizon Europe

17. September 2021 14:35

Bern - Die EU lehnt Verhandlungen über eine Assoziierung der Schweiz an ihrem Forschungsprogramm Horizon Europe ab. Der Bundesrat plant daher Ersatzmassnahmen für diejenigen Teile, an denen Forschende aus der Schweiz nicht teilnehmen können.

Jahrestreffen des WEF findet wieder in Davos statt

17. September 2021 11:46

Cologny GE/Davos GR - Das Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) kommt im Januar nach einem Jahr Unterbruch wieder nach Davos zurück. Bis zuletzt war auch Singapur als Austragungsort im Gespräch. Das Motto lautet „Working Together, Restoring Trust“.

Stärkere Besteuerung von Kapitaleinkommen verfehlt Mehrheit

15. September 2021 13:06

Zürich - Zwei Wochen vor der Abstimmung vom 26. September spricht sich nur eine Minderheit von 34 Prozent für eine stärkere Besteuerung von Kapitaleinkommen aus. Die Ehe für alle wird hingegen von gut zwei Dritteln unterstützt. Dies geht aus einer Umfrage von Tamedia hervor.

Parmelin tauscht sich mit ASEAN-Vertretern aus

13. September 2021 14:41

Bern - Bundespräsident Guy Parmelin hat sich mit Vertretern des Verbands Südostasiatischer Nationen (ASEAN) ausgetauscht. Der südostasiatische Wirtschaftsraum gewinnt zunehmend an Bedeutung für die Schweiz und besitzt ein grosses Wachstumspotential.

Vermögensverwalter engagieren sich gegen Klimawandel

10. September 2021 12:44

Zürich - Die in der Vermögensverwaltung tätigen Schweizer Banken wollen zur Erreichung der Ziele des Klimaabkommens beitragen. Ihr Verband VAV hat eine Brancheninitiative mit 16 Handlungsprioritäten lanciert. Sie sollen auch zur Stärkung des Finanzplatzes bei nachhaltigen Anlagen beitragen.

Cornelia Stamm Hurter tritt Bankrat der Nationalbank bei

08. September 2021 14:48

Zürich - Der Bundesrat hat die Schaffhauser Regierungsrätin und Finanzvorsteherin Cornelia Stamm Hurter als neues Mitglied des Bankrats der Schweizerischen Nationalbank gewählt. Sie folgt auf den Zürcher Finanzdirektor Ernst Stocker, der Ende April 2022 zurücktritt.

Gentherapien brauchen neue Rahmenbedingungen

08. September 2021 13:47

Zürich - Gentherapien sollen künftig chronische Erkrankungen dauerhaft heilen können. Doch sie sind auch entsprechend teuer. Daher müsse auch die Finanzierung gesichert sein, erläuterte Sabine Bruckner, Schweiz-Chefin von Pfizer, an einer Veranstaltung der Zürcher Handelskammer.

Avenir Suisse fordert digitale Mini-GmbH

08. September 2021 12:54

Zürich - Firmengründungen seien in der Schweiz übermässig schwerfällig und kostspielig, meint Avenir Suisse. Als Gegenmittel schlägt die Denkfabrik die Einführung einer digitalen Mini-GmbH vor. Sie könnte gleichzeitig die Digitalisierung des Handelsregisterwesens beschleunigen.

Schweizer Biotech-Standort blüht

07. September 2021 12:58

Basel - Die Schweiz gehört zu den attraktivsten Standorten für Biotech-Firmen, wie der Swiss Biotech Day zeigt. Beim Kongress ist zudem die starke Position des Landes bei der Herstellung komplexer Biopharmazeutika hervorgehoben worden. Auch die Zukunftsaussichten werden als gut eingeschätzt.

Experten präsentieren Ansatz für Blockchain-Ökosystem

07. September 2021 11:17

Zürich - Die 4T-DLT-Initiative setzt sich für die Schaffung eines vertrauenswürdigen Distributed Ledger Technology-Ökosystems in der Schweiz ein. Dafür hat sie nun einen ersten Ansatz erarbeitet. Dieser soll unter anderem Behörden als Navigationshilfe dienen.

Schulen im Kanton Zürich erhalten 1200 Experimentierkoffer

06. September 2021 14:41

Zürich - Die Simply-Science-Stiftung stattet in diesem Herbst Sekundarschulen im Kanton Zürich mit 1200 Experimentierkoffern für Nanotechnologie aus. Die SimplyNano 2-Koffer sollen Schüler und insbesondere Schülerinnen der Oberstufe für Naturwissenschaften und Technik begeistern und so dem Fachkräftemangel entgegenwirken.

sfb-Direktorin fordert Anerkennung des Professional Bachelor

06. September 2021 13:59

Dietikon ZH - Die Direktorin der sfb - Höhere Fachschule für Technologie und Management hat sich für die Genehmigung des Abschlusses Professional Bachelor ausgesprochen. Das erleichtere Schweizer Absolventen den Zugang zum internationalen Arbeitsmarkt, erklärt Dorothea Tiefenauer in HR Today.

Wirtschaft bekennt sich zu nachhaltiger Verantwortung

02. September 2021 15:12

Winterthur - Immer mehr Schweizer Unternehmen verfolgen Nachhaltigkeitsziele. So lautet das Kredo des Wirtschaftsgipfels mit dem Titel „Swiss Green Economy Symposium“ (SGES) in Winterthur. Über 600 Entscheidungsträger nahmen daran teil.

Economiesuisse macht Druck bei Ursprungsregeln

02. September 2021 13:54

Zürich - Schweizer Exportunternehmen können im Verkehr mit Europa und dem Mittelmeerraum seit Monatsbeginn zwischen zwei Regelungen zu den Ursprungsregeln wählen. Die revidierte Version gilt bisher jedoch nur bilateral. Economiesuisse fordert eine schnelle Einigung der Vertragsparteien in EFTA und EU.

Dienstleistungen treiben Wirtschaftswachstum

02. September 2021 12:23

Bern - Das Bruttoinlandprodukt der Schweiz ist im zweiten Quartal um 1,8 Prozent und damit fast auf das Niveau vor der Krise gestiegen. Als Wachstumstreiber erwies sich dabei vor allem der Dienstleistungssektor. Im Industriesektor normalisierte sich die Dynamik nach starkem Wachstum im Vorquartal.

Bund will Tourismusbranche unterstützen

01. September 2021 14:36

Bern - Der Bundesrat will den Schweizer Tourismus mit zusätzlichen Mitteln unterstützen. Der Fokus seines neuen Förderpakets liegt auf der Wiederbelebung der Nachfrage und den Erhalt der Innovationsfähigkeit.

Kommissionen wollen Kohäsionsmilliarde freigeben

01. September 2021 13:22

Bern - Die Aussenpolitische Kommission des Nationalrats will die zweite Kohäsionsmilliarde freigeben. Auch die Schwesterkommission der kleinen Kammer hat sich bereits für die Deblockierung des Betrags ausgesprochen.