Akteure der E-Mobilität verabschieden neue Ziele

17. Mai 2022 13:32

Bern - Der Bund und weitere Akteure haben die Roadmap Elektromobilität bis 2025 verlängert. Sie enthält neue Massnahmen und Ziele für den Umstieg auf klimafreundlichen Verkehr. So soll etwa die Zahl der allgemein zugänglichen Ladestationen von 7150 auf 20'000 steigen.

Der Bund, die Kantone, Städte und Gemeinden sowie Unternehmensvertreter haben sich auf eine Verlängerung der Roadmap Elektromobilität bis 2025 geeinigt. Darin legen sie drei neue Ziele sowie eine Vielzahl von neuen und angepassten Massnahmen fest, heisst es in einer Medienmitteilung.

Ein grosses Ziel ist die Steigerung des Anteils an Neuzulassungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge auf 50 Prozent. Im ersten Quartal 2022 lag der Anteil bei 25,5 Prozent. Zweites Ziel ist der Anstieg der öffentlich zugänglichen Ladestationen von bisher 7150 auf 20‘000. Als drittes Ziel vereinbarten die Teilnehmenden „nutzerfreundliches und netzdienliches Laden – zuhause, am Arbeitsort und unterwegs“.

Um diese Ziele zu erreichen, „engagieren sich die Akteure der Roadmap mit freiwilligen Massnahmen in ihrem jeweiligen Handlungsfeld“. Zu den Unterzeichnern gehören neben der öffentlichen Hand Vertreter der Automobil-, Elektrizitäts-, Immobilien- und Fahrzeugflottenbranche.

Die Roadmap Elektromobilität war 2018 gestartet. Der Zuspruch war gross und die Ziele wurden den Angaben zufolge frühzeitig erreicht. So wurde das Vorhaben, den Anteil der Steckerfahrzeuge an den Neuzulassungen von Personenwagen bis 2022 auf 15 Prozent zu erhöhen, sogar übertroffen. Daraufhin regte Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), die Verlängerung und Überarbeitung der Roadmap an.

Ihrer Einladung folgten 59 Organisationen, die zu den insgesamt 44 neuen und 31 verlängerten Massnahmen beitragen. Als besondere Herausforderungen der neuen Etappe gelten das Laden von E-Fahrzeugen an Mehrfamilienhäusern und in Quartieren sowie die Wiederverwertung von Traktionsbatterien. ko

Aktuelles im Firmenwiki

Sika expandiert in Bolivien

18. Mai 2022 09:48

Baar ZG - Sika hat in Santa Cruz de la Sierra einen neuen Standort bezogen. Im neuen Produktionswerk kann die Herstellung von Mörtel und Betonzusatzmitteln verdoppelt werden. Mit dem Schritt eröffnet sich das Unternehmen für Spezialitätenchemie zudem neue Märkte im rasant wachsenden Bausektor Boliviens.

Econis unterstützt Allianz bei IT-Erneuerung

17. Mai 2022 14:53

Dietikon ZH/Wallisellen ZH - Econis hat die Allianz Suisse bei der Erneuerung der IT-Struktur mit LAN und WLAN unterstützt. Die neue Lösung von Cisco soll mehr Transparenz und bessere Verbindungen im Firmennetz schaffen.

Walo treibt Digitalisierung voran

17. Mai 2022 13:28

Dietikon ZH - Das Dietiker Bauunternehmen Walo Bertschinger digitalisiert den Asphaltstrassenbau. Für alle Geschäftsbereiche wird der digitale Bestell- und Lieferprozess Q Site eingeführt.

ZKB bietet Hypothek für gemeinnützige Wohnbauträger

17. Mai 2022 09:51

Zürich - Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) lanciert ein Darlehen speziell für gemeinnützige Wohnbauträger. Die ZKB gewährt ihnen mit der ZKB WohnPlus Hypothek einen um bis zu 0,5 Prozent günstigeren Zinssatz. Ziel ist es, damit gemeinnützigen und preisgünstigen Wohnraum zu fördern.

Pierre-Alain Graf ist neuer Präsident der SV Group

16. Mai 2022 14:56

Dübendorf ZH - Pierre-Alain Graf ist an der Generalversammlung der SV Group zum neuen Präsidenten gewählt worden. Auf die pandemiebedingt herausfordernde Marktlage antwortet die Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe den Angaben zufolge mit Innovation und Steigerung der Produktivität.

Holcim verkauft Indien-Geschäft für 6,4 Milliarden Franken

16. Mai 2022 14:24

Zug - Der Baustoffkonzern Holcim verkauft alle seine Anteile über 63 Prozent an den indischen Baustoffmarken Ambuja Cement und ACC an die Adani Group. Darüber haben sich das Zuger und das indische Unternehmen verbindlich geeinigt. Für Holcim ergibt das einen Barerlös von 6,4 Milliarden Franken.

Ameos Gruppe setzt Reha-Software der Telekom ein

13. Mai 2022 14:21

Zürich/Bonn - Fünf deutsche Reha-Kliniken der Berner Ameos Gruppe führen die Software REHA.Complete der Telekom-Tochter T-Systems ein. Mit dieser Lösung werden Patientendaten in einer elektronischen Akte erfasst und allen autorisierten Personen zugänglich gemacht.

Axpo-CEO tritt Verwaltungsrat von AMAG bei

13. Mai 2022 10:58

Cham ZG/Baden AG - Christoph Brand ist in den Verwaltungsrat der AMAG Group AG gewählt worden. Der CEO von Axpo soll sein Fachwissen in den Bereichen Energie und Digitalisierung beim Automobilhändler einbringen.

Raiffeisen warnt vor Wohnungsnot

12. Mai 2022 12:40

St.Gallen - Die Zinswende lässt die finanziellen Vorteile von Eigentums- gegenüber Mietwohnungen schrumpfen. Gleichzeitig übersteigt auch die Nachfrage nach Mietwohnungen die Wohnungsproduktion. Dies könnte zu einer Wohnungsnot führen, warnt Raiffeisen Schweiz in einer aktuellen Studie.

Holcim kauft polnische Firma Izolbet

12. Mai 2022 11:20

Zug/Gostynin - Holcim übernimmt Izolbet, einen polnischen Anbieter von Bauspeziallösungen. Damit will sich der Zuger Zementriese unter anderem in den Bereichen Renovierung und Wärmedämmung stärken. Ausserdem baut er seine Präsenz in Polen aus.

Lumiphase gewinnt ZKB Pionierpreis Technopark 2022

11. Mai 2022 12:12

Zürich/Kilchberg ZH - Lumiphase hat den ZKB Pionierpreis Technopark 2022 erhalten. Bei der Verleihung dieses Preises der Zürcher Kantonalbank und des Technopark Zürich am 10. Mai setzte sich das in Kilchberg ansässige Start-up gegen Isochronic und LifeMatrix Technologies durch.

Swiss und SBB erweitern Air-Rail-Streckennetz nach München

11. Mai 2022 12:10

Kloten ZH/Bern - Swiss intensiviert die Kooperation mit der SBB und bringt mit dem Angebot Swiss Air Rail die erste internationale Verbindung ins grenznahe Ausland an den Start. Passagiere können ab Juli auch auf der Strecke zwischen Zürich und München nahtlos Flugzeug und Bahn kombinieren.

Gerichte verhandeln mehr Fälle von Wirtschaftskriminalität

10. Mai 2022 14:58

Zürich - Insgesamt 68 Fälle von Kriminalität im Wirtschaftsbereich haben die Gerichte im vergangenen Jahr verhandelt. Das ist ein Viertel mehr als noch 2020. Auch der Gesamtschaden stieg deutlich an auf 567 Millionen Franken. Am häufigsten betroffen war die öffentliche Hand, wie das KPMG Forensic Fraud Barometer zeigt.

Steiner AG tritt SwissPropTech bei

10. Mai 2022 11:42

Zürich/Kyburg ZH - Die Steiner AG ist neues Mitglied von SwissPropTech, einer Innovations- und Start-up-Gemeinschaft für die Immobilien- und Baubranche mit Fokus auf Digitalisierung. Steiner will digitaler Vorreiter werden und realisiert das Glasi-Areal in Bülach ZH derzeit ausschliesslich mithilfe von Software.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Villigen soll zu einem Zentrum der Raumfahrtforschung werden

17. Mai 2022 15:05

Villigen AG - Die Schweiz und die Europäische Raumfahrtbehörde ESA wollen am Paul Scherrer Institut (PSI) ein Kompetenzzentrum zur Raumfahrtforschung einrichten. Das European Space Deep-Tech Innovation Centre soll die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft verbessern.

Wirtschaftsverbände fordern konstruktive Europapolitik

16. Mai 2022 14:05

Zürich/Bern - Wirtschaftsverbände wie economiesuisse begrüssen den Entscheid des Stimmvolks für einen höheren Beitrag an Frontex und damit dem Verbleib der Schweiz im Schengen-Raum. Sie sehen das Votum zudem als Aufforderung des Souveräns zur Rückkehr zu einer konstruktiven Europapolitik.

economiesuisse befragt Firmen zur Konjunktur

12. Mai 2022 15:24

Zürich - economiesuisse will wissen, wie Schweizer Unternehmen die gegenwärtigen Lieferengpässe und die Folgen des Krieges zwischen Russland und der Ukraine einschätzen. Der Wirtschaftsdachverband lädt Schweizer Unternehmen daher zu einer Umfrage ein.

Exportindustrie spürt indirekte Effekte der Sanktionen

11. Mai 2022 13:28

Bern - Die Schweizer Exportindustrie ist von den Sanktionen gegen Russland vor allem indirekt betroffen. Bei einem Runden Tisch mit Bundesrat Guy Parmelin berichteten die Unternehmen von Lieferengpässen und Preisanstiegen. Sie betonten zudem die Wichtigkeit einer sicheren Energieversorgung.

Bund stattet SIFEM mit zusätzlichem Kapital aus

04. Mai 2022 11:28

Bern - Der Bundesrat hat beschlossen, die SIFEM AG mit zusätzlichen 60 Millionen Franken auszustatten. Das sei nötig, weil seine Gesellschaft zur Förderung und Finanzierung des Wirtschaftswachstums in Entwicklungs- und Schwellenländern zunehmend komplexeren Aufgaben gegenüberstehe.

Ergänzungssteuer soll an Kantone fliessen

21. April 2022 11:03

Zürich - Economiesuisse unterstützt die Pläne des Bundes zur OECD-Mindeststeuer. Auch dass die vom Bund geplante Ergänzungssteuer für international tätige Konzerne den Kantonen zugutekommen soll, hält der Wirtschaftsverband für richtig. In erster Linie seien sie für attraktive Standortbedingungen verantwortlich.

Parmelin eröffnet Forschungsinstitut in Bulgarien

08. April 2022 10:25

Sofia - Bundesrat Guy Parmelin eröffnet am 11. April das Institute for Computer Science, Artificial Intelligence and Technology in Sofia. Dieses ist im Rahmen einer Kooperation mit Schweizer Hochschulen entstanden. Die beiden Länder wollen auch weitere Formen der Zusammenarbeit ausloten.

Get Local und Taxi 444 profitieren von Synergien

06. April 2022 11:35

Zürich - Das Start-up Get Local mit seinen Buchungsplattformen für Hotel-Dienstleistungen hat seine Strategie unter dem Eindruck der Pandemie angepasst. Dazu beigetragen hat die Partnerschaft mit dem Zürcher Taxiunternehmen Taxi 444. Beide stellten ihre Konzepte bei einer ZHK-Veranstaltung vor.

Schweiz fördert nachhaltige Entwicklung in Armenien

06. April 2022 09:58

Bern/Jerewan - Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit hat 4,5 Millionen Franken für ein Projekt in Armenien bewilligt. Dieses soll Naturschutz und Wirtschaftswachstum auf eine innovative Weise verbinden. Umgesetzt wird es unter anderem vom WWF.

FINMA sieht Finanzsystem durch Ukraine-Krieg nicht gefährdet

05. April 2022 13:47

Bern - Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) sieht das heimische Finanzsystem durch den Krieg in der Ukraine nicht bedroht. Risiken gehen laut FINMA aber vom Hypothekarmarkt aus. Insgesamt sieht die FINMA die Institute am Schweizer Finanzmarkt gut aufgestellt.

Innosuisse lanciert Accelerator für Unternehmen

01. April 2022 13:29

Bern - Innosuisse bietet ein Förderprogramm für Schweizer Jungunternehmen und KMU an. Der Swiss Accelerator ist als Alternative zum Accelerator des Europäischen Innovationsrats gedacht. Denn ohne Anbindung der Schweiz an Horizon Europe ist der Schweiz hier die Teilnahme verwehrt.

Präsenz Schweiz ist mit Expo-Auftritt zufrieden

01. April 2022 11:54

Dubai/Bern - Präsenz Schweiz zieht eine positive Bilanz über den Auftritt der Schweiz an der Weltausstellung in Dubai. Der Schweizer Pavillon hat 1,7 Millionen Besuchende angezogen und diente auch als Plattform für Handelspartner. Er hat zudem drei Preise gewonnen.

Bund will Schweiz als Gerichtsstandort stärken

30. März 2022 11:54

Bern - Die Schweiz soll dem Haager Übereinkommen zum Gerichtsstand beitreten, wie der Bundesrat beschlossen hat. Dieses regelt etwa die internationale Zuständigkeit von Gerichten in Handelssachen. Mit dem Beitritt soll die Schweiz als internationaler Gerichtsstandort und als Wirtschaftsstandort gestärkt werden.

Ansiedlungen erreichen Vor-Corona-Niveau

30. März 2022 11:45

Zürich - Die Greater Zurich Area hat 2021 in ihren neun Mitgliedskantonen 125 Firmen ansiedeln können. Diese wollen über 1800 Arbeitsplätze etwa in den Life Sciences- und den ICT-Branchen schaffen. Namentlich die Ansiedlungen aus den USA haben zugenommen.

Bund will Potenzial von Daten besser ausschöpfen

30. März 2022 10:48

Bern - Das Potenzial von Daten soll in der Schweiz besser ausgeschöpft werden. Der Bundesrat will in diesem Zusammenhang neue Konzepte für die Nutzung von Daten schaffen. Dabei sollen sogenannte vertrauenswürdige Datenräume gefördert werden.

Bund fördert 24 Jungunternehmen

29. März 2022 11:44

Bern - Der Bund unterstützt 24 Jungunternehmen mit insgesamt 58 Millionen Franken. Die Schweizer Start-ups hatten sich beim Accelerator des Europäischen Innovationsrats qualifiziert. Ohne Anbindung der Schweiz an Horizon Europe können sie aber keine EU-Fördermittel erhalten.

Forum UZH nimmt nächste Hürde

25. März 2022 13:42

Zürich - Das Forum UZH hat eine erste Phase der Projektierung abgeschlossen. Zudem hat der Regierungsrat den Kreditantrag für den Bau des Forschungs- und Bildungszentrums der Universität Zürich (UZH) verabschiedet. 2029 soll das Leuchtturmprojekt der UZH eröffnet werden.

Avenir Suisse fordert Anpassung der Sicherheitspolitik

25. März 2022 11:44

Zürich - Die Sicherheit der Schweiz ist nach Ansicht von Avenir Suisse mehr durch Cyberangriffe und andere unkonventionelle Gefahren als durch militärische Angriffe bedroht. Die Denkfabrik fordert daher eine Anpassung der Sicherheitspolitik. Auch eine stärkere Hinwendung zur NATO wird erwogen.