Schweizer Unternehmen spielen bei Forschungsausgaben in der Weltspitze mit

05. Mai 2023 11:41

Zürich - Unter den weltweit 500 Unternehmen mit den höchsten Forschungsausgaben sind 14 Schweizer Firmen vertreten. Mit Roche schafft es die Schweiz sogar in die Spitzengruppe der ersten zehn. Die Gesamtausgaben der Firmen betrachtet, belegt die Schweiz den fünften Rang.

Die Ausgaben von Unternehmen für Forschung und Entwicklung (F&E) sind 2022 im Jahresvergleich um 14 Prozent auf umgerechnet 889 Milliarden Euro gestiegen, informiert EY in einer Mitteilung. Gemessen an den absoluten Beträgen bringen es Schweizer Unternehmen hier mit insgesamt 33 Milliarden Euro auf den fünften Rang. Den Spitzenreiter bilden die USA, deren 164 Unternehmen in der  Gruppe der 500 insgesamt 475 Milliarden Euro in F&E investierten.

„Im Grundsatz ist dies ein positives Zeichen für den Schweizer Wirtschaftsstandort“, wird Stefan Rösch-Rütsche, Country Managing Partner von EY in der Schweiz, in der Mitteilung zitiert. „Gleichzeitig muss allerdings auch festgestellt werden, dass die Investitionen in der Schweiz mit 5 Prozent deutlich weniger stark angestiegen sind als die Investitionen der Top 500, die um 14 Prozent gestiegen sind.“

Gemessen an der Anzahl der in der Gruppe vertretenen Unternehmen liegt die Schweiz mit 14 Firmen auf dem neunten Platz. Roche auf Rang acht vertritt die Schweiz in der Spitzengruppe der ersten zehn. Mit Novartis folgt ein weiteres Pharmaunternehmen auf dem 14. Platz. Ab Rang 103 bis Rang 454 reihen sich STMicroelectronics, Nestlé, ABB, TE Connectivity, Alcon Inc, Givaudan, The Swatch Group, Swisscom, Sika, Holcim, Schindler Holding und Clariant ein.

Gemessen an der Zahl der Firmen liege die Schweiz damit gleichauf mit Grossbritannien, schreibt EY. „Das ist Ausdruck der Stärke des Forschungsstandorts Schweiz“, meint Rösch-Rütsche. „Dazu trägt insbesondere auch die Verfügbarkeit der personellen Ressourcen in Forschung und Entwicklung und die Nähe zu weltweit führenden technischen Hochschulen bei.“ ce/hs

Aktuelles im Firmenwiki

Bossard verbucht Umsatzrückgang

18. Juli 2024 14:38

Zug - Die Bossard Gruppe hat im ersten Halbjahr 2024 fast 12 Prozent weniger Umsatz als im Vorjahressemester erwirtschaftet. Auch Betriebs- und Reingewinn fielen im Jahresvergleich geringer aus. Der Schrauben- und Logistikkonzern hält trotzdem an seinen mittelfristigen Finanzzielen fest.

MAN Energy Solutions liefert vierte Wärmepumpenanlage nach Aalborg

18. Juli 2024 13:47

Zürich/Augsburg/Aalborg - MAN Energy Solutions wird für die dänische Stadt Aalborg eine vierte Wärmepumpenanlage bereitstellen. Sie gehören zu den grössten jemals in einem Fernheizwerk installierten Einheiten und werden von MAN Energy Solutions in Zürich hergestellt und getestet.

ABB spannt mit Smurfit Kappa in Mexiko zusammen

18. Juli 2024 09:32

Zürich/Cerro Gordo - ABB rüstet die Wellpappefabrik des irischen Herstellers Smurfit Kappa in Cerro Gordo nahe Mexiko-Stadt aus. Durch die ABB-Technologie wird die Leistung und Effizienz einer Papiermaschine verbessert.

Rieter China erhält grössten Auftrag in seiner Geschichte

17. Juli 2024 13:18

Winterthur/Schanghai - Rieter wird über 700 seiner Spulmaschinen des Typs Autoconer X6 an die Shanghai Digital Intelligence World Industrial Technology Group liefern. Dieser grösste Auftrag in der Geschichte von Rieter China folgt auf eine erste Bestellung vom März 2024 über 62 Millionen Franken.

Neue GF-Maschine fertigt hochpräzise Turbinenscheiben für Luftfahrt

17. Juli 2024 10:33

Biel BE/Schaffhausen - GF Machining Solutions präsentiert auf der Farnborough Airshow vom 22. bis 26. Juli seine neue Maschine CUT S 400 Dedicated für das funkenerosive Schneiden von Turbinenscheiben. Sie wurde speziell für die hohen Anforderungen in der Energie- und Luftfahrtindustrie entwickelt.

DKSH legt gutes Ergebnis für erstes Halbjahr vor

16. Juli 2024 12:43

Zürich - DKSH hat im ersten Halbjahr 2024 einen um 3,3 Prozent gestiegenen Nettoumsatz von rund 5,4 Milliarden Franken erzielt. Der EBIT stieg um 8,2 Prozent auf 163,6 Millionen Franken. Der Freie Cash Flow erreichte 160,8 Millionen.

Geistlich erhält EU-Zertifizierung für Chondro-Gide

16. Juli 2024 10:44

Wolhusen LU/Schlieren ZH - Geistlich Pharma hat die MDR-Zertifizierung für die Kollagenmembran Chondro-Gide erhalten und erfüllt damit die EU-Vorschriften. Das Produkt wird für die Knorpelregeneration in der Orthopädie eingesetzt.

Schweizer Firmen sind Vorreiter bei der IT-Transformation

16. Juli 2024 10:20

Kloten ZH/Winterthur - Eine Transformationsstudie zeigt, dass Unternehmen weltweit unter Druck stehen, ihre IT umzustrukturieren. Dabei sei die Schweiz jedoch Vorreiter. An der Innovationskonferenz Open-i im November referiert Digitalexperte Maks Giordano zum Einsatz von KI in der Realwirtschaft.

Globale Mindeststeuer wird Wettbewerb verschieben

15. Juli 2024 13:53

Zürich - Die Umsetzung der globalen Mindeststeuer wird nach Ansicht von EY nicht zu einer Gleichheit im Wettbewerb führen. Stattdessen finde eine verstärkte Verschiebung hin zum Wettbewerb um Subventionen statt, prognostiziert das Beratungsunternehmen.

SkyCell absolviert erste Pharma-Fracht von Peking nach New York

15. Juli 2024 11:27

Zürich/Peking - SkyCell hat eine empfindliche pharmazeutische Luftfracht in seinem Hybridcontainer trotz heisser Aussentemperaturen und widriger Umstände erfolgreich von Peking nach New York transportiert. Beim ersten Auftrag auf dieser Strecke blieb die Innentemperatur konstant zwischen 19 und 21 Grad.

Sieben Firmen starten Demokratie-Workshops für Lernende

15. Juli 2024 10:22

Zürich - Baloise, Helvetia, Julius Bär, Migros, Roche, Siemens Schweiz und Swiss Re haben ein Unternehmensnetzwerk für Demokratie gegründet. In dessen Rahmen sollen Workshops von Pro Futuris und step into action ihre Lernenden zu gesellschaftlicher Teilhabe inspirieren.

Implenia gewinnt Grossauftrag in Schweden

12. Juli 2024 14:08

Opfikon ZH - Implenia wird für die schwedische Behörde für Verkehrsinfrastruktur einen Bauabschnitt des Haga-Projekts realisieren. Der Grossauftrag im Umfang von über 100 Millionen Franken umfasst einen Eisenbahntunnel und einen Bahnhof in Göteborg.

Schweiz weist weltweit höchstes Pro-Kopf-Vermögen aus

11. Juli 2024 13:06

Zürich - Die weltweiten Vermögen haben 2023 um 4,2 Prozent zugelegt. Die Schweiz weist dabei weiterhin das höchste durchschnittliche Vermögen pro Erwachsenem auf. Weltweit nimmt die Zahl der Erwachsenen in der niedrigsten Vermögensklasse ab. Dies zeigt eine Erhebung der UBS.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Schweizer Weltraumbranche will Spitzenstellung stärken

21. Juni 2024 13:02

Bern - Die Schweiz ist schon heute einer der wichtigsten Standorte der Weltraumwirtschaft. Die Verbilligung der Raketenstarts schafft Chancen, etwa neue Partner und Anwendungen sowie zunehmende Standardisierung. Die Swiss Space Industries Group will die Sichtbarkeit der Branche erhöhen.

Katharina Gasser ist neue Präsidentin der Zuger Wirtschaftskammer

29. Mai 2024 13:25

Zug - Die Zuger Wirtschaftskammer hat auf ihrer Generalversammlung Katharina Gasser zur neuen Präsidentin gewählt. Sie nimmt damit auch Einsitz in den Vorstand und den Ausschuss der Zürcher Handelskammer. Neue Vorstandsmitglieder sind Tabea Estermann (Axpo), Werner Lieberherr (CEO Landis+Gyr) und Andreas Ronchetti (CEO WWZ).

Eine gute Gesellschaft braucht eine gute Wirtschaft

28. Mai 2024 12:04

Zürich - In der Schweiz gibt es keine Wirtschaftsfeindlichkeit. Das zeigt die Studie „Sorgengesellschaft Schweiz?“ von sensor advice. Das Verhältnis zur Wirtschaft ist aber von Sorgen geprägt, so beim sozialen Ausgleich. Bei der Haltung zur Offenheit der Schweiz halten sich Chancen und Risiken die Waage.

Bundesrat legt Vorgaben für Flugfeld Schaffhausen fest

21. Februar 2024 13:09

Bern - Der Bundesrat hat das neue Objektblatt für das Flugfeld Schaffhausen genehmigt. In ihm werden Vorgaben für den Betrieb und für künftige Aus- und Umbauten des Flugfelds gemacht. Auf dem Flugplatz ist insbesondere ein Kompetenzzentrum für Drohnen geplant.

Agroscope kann Feldversuch mit Genschere starten

16. Februar 2024 14:03

Zürich - Agroscope wird im Frühling einen Feldversuch mit Sommergerste beginnen, der mittels Genschere ein Gen ausgeschaltet wird. Er soll zeigen, ob die Mutationen den Ertrag steigern. Das Bundesamt für Umwelt hat den Versuch auf der Protected Site von Agroscope unter Auflagen genehmigt.

Breite Allianz der Wirtschaft stellt sich hinter Bilaterale III

15. Februar 2024 15:30

Zürich - Die Allianz stark+vernetzt fordert vom Bundesrat die rasche Aufnahme von Verhandlungen mit der EU über ein Paket für die Bilateralen III. Die Allianz wird von economiesuisse koordiniert und von zahlreichen Wirtschaftsverbänden und regionalen Handelskammern getragen.

KMU-Forum fordert Entlastung bei Regulierungen

15. Februar 2024 11:38

Bern - Das KMU-Forum mahnt rasche Massnahmen gegen die administrativen und ökonomischen Auswirkungen der Regulierungsflut auf kleine und mittlere Unternehmen an. Künftige Sorgfaltspflichten dürften nicht dazu führen, dass Geschäfte mit gewissen Regionen nicht mehr möglich seien.

Entrepreneurship-Meisterschaft sucht Teams von jungen Berufsleuten

14. Februar 2024 14:15

Solothurn/Bern - Die Qualifikationsrunden für die diesjährigen Schweizer Meisterschaften für Entrepreneurship finden im März und April an neun Standorten im ganzen Land statt. Das Finale des Wettbewerbs von SwissSkills wird im September an der Berufs- und Ausbildungsmesse (BAM) in Bern ausgetragen.

Kanton Zürich will Stiftungsstandort stärken

09. Februar 2024 14:34

Zürich - Die Kantonsverwaltung will den Kanton Zürich attraktiver für Stiftungen machen. Dazu wird die Steuerbefreiung für gemeinnützige Stiftungen angepasst. Unter anderem können unter bestimmten Bedingungen neu auch Impact Investments gefördert werden.

Schweiz und China nehmen bilateralen Dialog wieder auf

07. Februar 2024 15:05

Peking - Ignazio Cassis hat als erstes Mitglied des Bundesrates seit 2019 China besucht. Der Aussenminister sprach mit seinem Amtskollegen Wang Yi unter anderem über die Modernisierung des Freihandelsabkommens, die Unterstützung Schweizer Unternehmen in China und die einfachere Erteilung von Visa.

Coface stuft Schweiz bei Risikobewertung auf Bestwert hoch

07. Februar 2024 09:18

Zürich/Paris - Kreditversicherer und Risikomanager Coface hat die Schweiz im aktuellen Risikobarometer von A2 auf die Top-Bewertung A1 hochgestuft. Grund ist die relativ niedrige Inflation sowie der Exportfokus auf wenig preissensible Produkte der Pharma- oder Luxusbranche.

24 Kantone unterstützen Verhandlungen mit der EU

02. Februar 2024 15:34

Bern - 24 Kantone unterstützen das Mandat des Bundesrates für die Verhandlungen mit der EU und sprechen sich für den Beginn der Verhandlungen aus. Der Kanton Schwyz lehnt die gemeinsame Stellungnahme der Kantone ab, Nidwalden enthält sich der Stimme. 

Kanton Zürich veranstaltet ersten Tag des Standorts

02. Februar 2024 13:13

Zürich - Der Kanton Zürich hat den ersten Tag des Standorts durchgeführt. Gemeinsam mit Vertretern von Wirtschaft und Wissenschaft diskutierte die Zürcher Regierung, wie sich der Standort bestmöglich weiterentwickeln kann.

Schweiz bleibt für Familienunternehmen bester Standort der Welt

29. Januar 2024 12:50

Zürich - Die Schweiz hat ihren eigenen Vorjahresrekord bei der Bewertung des besten Standorts für Familienunternehmen nochmals um 1,2 Indexpunkte überboten. Sie liegt zum dritten Mal in Folge an der Spitze der weltweiten Rangliste von PwC, gefolgt von Schweden und Deutschland.

Schweiz intensiviert Zusammenarbeit mit Partnerländern für Innovationen

24. Januar 2024 13:15

Bern - Die Schweiz wird ihre bilaterale Zusammenarbeit für Bildung, Forschung und Innovation vertiefen. Eine entsprechende Absichtserklärung mit Dänemark soll am 20. März unterschrieben werden. Zudem soll das zuständige Departement Vereinbarungen mit weiteren Partnerländern unterzeichnen.

Schweiz schafft Durchbruch bei Freihandelsabkommen mit Indien

24. Januar 2024 12:41

Bern/Mumbai - Guy Parmelin hat nach einem kurzfristig einberufenen Treffen mit indischen Verhandlungsführern in Mumbai eine Einigung über die Grundzüge eines Handelsabkommens zwischen den EFTA-Staaten und Indien vermeldet. Nun wird an der Klärung der letzten offenen Details gearbeitet.