Holcim übernimmt argentinische Firma Tensolite

05. April 2024 14:21

Zug/Tucamán - Holcim akquiriert Tensolite. Der führende argentinische Hersteller und Vertreiber von Fertigteil- und Spannbetonsystemen erweitert das Portfolio des Zuger Baustoffproduzenten in Lateinamerika. Das Vertriebsnetz von Tensolite reicht von Argentinien über Paraguay nach Uruguay.

Der Zuger Baustoffproduzent Holcim hat laut einer Medienmitteilung eine Vereinbarung zur Übernahme von Tensolite unterzeichnet, einem argentinischen Hersteller innovativer Betonbausysteme. Der Nettoumsatz des Unternehmens mit Werken und einem Vertriebsnetz in Argentinien, Paraguay und Uruguay lag 2023 bei 22 Millionen Dollar. Tensolite beschäftigt 155 Mitarbeitende. Alle sollen übernommen werden. Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal 2024 erwartet.

„Mit der Übernahme von Tensolite bauen wir unser Solutions & Products-Portfolio in Lateinamerika und weltweit weiter aus“, wird Holcims Lateinamerika-Chef Oliver Osswald zitiert. „Aufgrund seiner führenden Position bei innovativen Fertigteil- und Spannbetonbausystemen wird Tensolite ein wichtiger Bestandteil unserer weiteren Expansion in die attraktivsten Märkte sein und gleichzeitig Synergien mit anderen Geschäftsbereichen wie unserem Netzwerk von Disensa-Baumärkten bieten.“ Die Holcim-Marke Disensa ist das grösste Franchise-Netz für Baumaterialien in Lateinamerika.

Tensolite wurde 1979 gegründet. Seine Betonbausysteme reichen von Balken und Dachsteinen bis hin zu massgeschneiderten Produkten für grosse Bauvorhaben wie Brückenträger, Tribünen und Gehwege. Zu den weiteren Innovationen gehören kosteneffiziente, ineinandergreifende Fertigteilwände. Sie können von vier Personen ohne den Einsatz von Kränen oder anderen Maschinen montiert werden. ce/mm

Aktuelles im Firmenwiki

Zühlke ist in Portugal auf Wachstumskurs

22. Mai 2024 11:47

Porto/Schlieren ZH - Zühlke Portugal baut seinen Standort in der Stadt Porto weiter aus und wird den Personalstand von derzeit 80 auf 130 Mitarbeitende erhöhen. In das Projekt hat Zühlke bisher rund 4 Millionen Euro investiert.

Kantone federn Mindeststeuer unterschiedlich ab

22. Mai 2024 11:45

Zürich - Die Kantone wollen auch nach der Einführung der Mindeststeuer attraktiv für Unternehmen bleiben. Sie führen dafür allerdings unterschiedliche Massnahmen ein. Dies zeigt eine Studie von KPMG.

Solaranlagen sind umweltfreundlicher denn je

22. Mai 2024 10:51

Wädenswil ZH/Paris - Eine Erhebung der Internationalen Energieagentur zeigt, dass neue Photovoltaikmodule nur noch halb so viel Treibhausgase emittieren wie vor zehn Jahren. Sie wurde mit der Expertise zweier Wissenschaftler der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften erstellt.

Swiss World Cargo lanciert Route nach Toronto

22. Mai 2024 09:10

Kloten ZH/Toronto - Swiss World Cargo hat die Eröffnung einer neue Route nach Toronto bekanntgegeben. Mit den Frachtflügen soll das Engagement der Fluglinie in Nordamerika ausgebaut werden.

Komplexität schreckt private Bauherren ab

21. Mai 2024 13:35

St.Gallen - Private ziehen sich aus dem Wohnungsbau zurück. Dies zeigt eine Studie von Raiffeisen Schweiz. Die Fachleute der Bankengruppe führen die Entwicklung unter anderem auf die steigende Komplexität von Bauprojekten zurück.

Digitalbörse knackt Milliardenmarke

21. Mai 2024 12:55

Zürich - Die zur SIX-Gruppe gehörende Digitalbörse SIX Digital Exchange hat bereits Emissionen über Vermögenswerte von insgesamt über 1 Milliarde Franken abgewickelt. Die Marke wurde mit der Abwicklung einer 200-Millionen-Franken-Anleihe der Weltbank am 15. Mai geknackt.

WEYTEC feiert 40-jähriges Jubiläum

21. Mai 2024 10:54

Unterengstringen ZH - Das 1984 von Hubert und Marlise Wey gegründete Unternehmen WEY Technology (WEYTEC) feiert sein 40-jähriges Jubiläum. WEYTEC bietet weltweit intelligente Arbeitsplatzlösungen für Kontrollräume und Handelsräume an.

Zühlke kooperiert bei Künstlicher Intelligenz mit TÜV Süd

17. Mai 2024 12:04

Schlieren ZH/München - Zühlke plant mit TÜV Süd Projekte im Themenbereich Künstliche Intelligenz (KI). Die Kooperation soll die Fähigkeiten im Umgang mit KI erweitern, damit diese Technologie verantwortungsbewusst entwickelt und eingesetzt werden kann.

Implenia hält Gold-Status von EcoVadis

17. Mai 2024 11:27

Opfikon ZH/Paris - Die Bau- und Immobilienfirma Implenia AG hat sich bei der Bewertung zur Nachhaltigkeit von EcoVadis weiter verbessert und kann den Gold-Status halten. EcoVadis bewertet weltweit Unternehmen nach den Aspekten Umwelt, Arbeit & Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung.

Sunnie Groeneveld wird HWZ-Institute for Digital Business führen

16. Mai 2024 13:42

Zürich - Sunnie Groeneveld wird Direktorin des Institute for Digital Business der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ). Sie hat bereits den Executive MBA Digital Leadership der HWZ mit aufgebaut und durchgeführt. Sie tritt die Nachfolge von Manuel P. Nappo an, der nach 14 Jahren die HWZ verlässt.

Holcim beginnt Bau von GO4ZERO-Anlage in Belgien

16. Mai 2024 10:56

Zug/Obourg - Holcim hat im belgischen Obourg den ersten Spatenstich für eine moderne GO4ZERO Anlage gesetzt. Sie soll ab 2029 insgesamt 2 Millionen Tonnen Netto-Null-Zement pro Jahr produzieren. Geplant sind Investitionen von 500 Millionen Euro.

SSF veröffentlicht Marktstudie zu nachhaltiger Kreditfinanzierung

16. Mai 2024 09:42

Zürich/Winterthur - Swiss Sustainable Finance hat die erste Studie zu nachhaltigen Kreditfinanzierungen veröffentlicht. Die Studie ist gemeinsam mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften entstanden. Ziel ist, den Kreditmarkt in der Schweiz nachhaltiger zu gestalten.

Ricardo erreicht 5 Millionen Benutzerkonten

15. Mai 2024 14:04

Zürich/Zug - Ricardo hat die Marke von 5 Millionen Benutzerkonten geknackt. Der zur Zürcher SMG Swiss Marketplace Group gehörende Online-Marktplatz aus Zug vertreibt jährlich rund 6,5 Millionen Artikel. Fast drei Viertel davon sind Secondhand-Ware.

Boeing-Flotte von Swiss fliegt mit Haifisch-Technologie

15. Mai 2024 12:32

Kloten ZH - Swiss International Air Lines (Swiss) hat seine zwölf Boeing 777-300ER mit der AeroSHARK-Technologie ausgerüstet. Dabei imitiert eine Folie an Rumpf und Triebwerken die Eigenschaften einer Haifischhaut und senkt so den CO2-Ausstoss. Weitere Flugzeugtypen sollen folgen.

Aktuelles aus Wirtschaft und Politik

Bundesrat legt Vorgaben für Flugfeld Schaffhausen fest

21. Februar 2024 13:09

Bern - Der Bundesrat hat das neue Objektblatt für das Flugfeld Schaffhausen genehmigt. In ihm werden Vorgaben für den Betrieb und für künftige Aus- und Umbauten des Flugfelds gemacht. Auf dem Flugplatz ist insbesondere ein Kompetenzzentrum für Drohnen geplant.

Agroscope kann Feldversuch mit Genschere starten

16. Februar 2024 14:03

Zürich - Agroscope wird im Frühling einen Feldversuch mit Sommergerste beginnen, der mittels Genschere ein Gen ausgeschaltet wird. Er soll zeigen, ob die Mutationen den Ertrag steigern. Das Bundesamt für Umwelt hat den Versuch auf der Protected Site von Agroscope unter Auflagen genehmigt.

Breite Allianz der Wirtschaft stellt sich hinter Bilaterale III

15. Februar 2024 15:30

Zürich - Die Allianz stark+vernetzt fordert vom Bundesrat die rasche Aufnahme von Verhandlungen mit der EU über ein Paket für die Bilateralen III. Die Allianz wird von economiesuisse koordiniert und von zahlreichen Wirtschaftsverbänden und regionalen Handelskammern getragen.

KMU-Forum fordert Entlastung bei Regulierungen

15. Februar 2024 11:38

Bern - Das KMU-Forum mahnt rasche Massnahmen gegen die administrativen und ökonomischen Auswirkungen der Regulierungsflut auf kleine und mittlere Unternehmen an. Künftige Sorgfaltspflichten dürften nicht dazu führen, dass Geschäfte mit gewissen Regionen nicht mehr möglich seien.

Entrepreneurship-Meisterschaft sucht Teams von jungen Berufsleuten

14. Februar 2024 14:15

Solothurn/Bern - Die Qualifikationsrunden für die diesjährigen Schweizer Meisterschaften für Entrepreneurship finden im März und April an neun Standorten im ganzen Land statt. Das Finale des Wettbewerbs von SwissSkills wird im September an der Berufs- und Ausbildungsmesse (BAM) in Bern ausgetragen.

Kanton Zürich will Stiftungsstandort stärken

09. Februar 2024 14:34

Zürich - Die Kantonsverwaltung will den Kanton Zürich attraktiver für Stiftungen machen. Dazu wird die Steuerbefreiung für gemeinnützige Stiftungen angepasst. Unter anderem können unter bestimmten Bedingungen neu auch Impact Investments gefördert werden.

Schweiz und China nehmen bilateralen Dialog wieder auf

07. Februar 2024 15:05

Peking - Ignazio Cassis hat als erstes Mitglied des Bundesrates seit 2019 China besucht. Der Aussenminister sprach mit seinem Amtskollegen Wang Yi unter anderem über die Modernisierung des Freihandelsabkommens, die Unterstützung Schweizer Unternehmen in China und die einfachere Erteilung von Visa.

Coface stuft Schweiz bei Risikobewertung auf Bestwert hoch

07. Februar 2024 09:18

Zürich/Paris - Kreditversicherer und Risikomanager Coface hat die Schweiz im aktuellen Risikobarometer von A2 auf die Top-Bewertung A1 hochgestuft. Grund ist die relativ niedrige Inflation sowie der Exportfokus auf wenig preissensible Produkte der Pharma- oder Luxusbranche.

24 Kantone unterstützen Verhandlungen mit der EU

02. Februar 2024 15:34

Bern - 24 Kantone unterstützen das Mandat des Bundesrates für die Verhandlungen mit der EU und sprechen sich für den Beginn der Verhandlungen aus. Der Kanton Schwyz lehnt die gemeinsame Stellungnahme der Kantone ab, Nidwalden enthält sich der Stimme. 

Kanton Zürich veranstaltet ersten Tag des Standorts

02. Februar 2024 13:13

Zürich - Der Kanton Zürich hat den ersten Tag des Standorts durchgeführt. Gemeinsam mit Vertretern von Wirtschaft und Wissenschaft diskutierte die Zürcher Regierung, wie sich der Standort bestmöglich weiterentwickeln kann.

Schweiz bleibt für Familienunternehmen bester Standort der Welt

29. Januar 2024 12:50

Zürich - Die Schweiz hat ihren eigenen Vorjahresrekord bei der Bewertung des besten Standorts für Familienunternehmen nochmals um 1,2 Indexpunkte überboten. Sie liegt zum dritten Mal in Folge an der Spitze der weltweiten Rangliste von PwC, gefolgt von Schweden und Deutschland.

Schweiz intensiviert Zusammenarbeit mit Partnerländern für Innovationen

24. Januar 2024 13:15

Bern - Die Schweiz wird ihre bilaterale Zusammenarbeit für Bildung, Forschung und Innovation vertiefen. Eine entsprechende Absichtserklärung mit Dänemark soll am 20. März unterschrieben werden. Zudem soll das zuständige Departement Vereinbarungen mit weiteren Partnerländern unterzeichnen.

Schweiz schafft Durchbruch bei Freihandelsabkommen mit Indien

24. Januar 2024 12:41

Bern/Mumbai - Guy Parmelin hat nach einem kurzfristig einberufenen Treffen mit indischen Verhandlungsführern in Mumbai eine Einigung über die Grundzüge eines Handelsabkommens zwischen den EFTA-Staaten und Indien vermeldet. Nun wird an der Klärung der letzten offenen Details gearbeitet.

EFTA modernisiert Freihandelsabkommen mit Chile

22. Januar 2024 10:38

Santiago de Chile - Die EFTA-Staaten haben das Freihandelsabkommen mit Chile um Bestimmungen über Handel, Nachhaltigkeit, Finanzdienstleistungen, KMUs, den Schutz Schweizerischer geographischer Angaben und geistiges Eigentum ergänzt. Zudem sind nun fast alle Schweizer Exporte nach Chile zollbefreit.

Superrechner sollen Ungleichheiten reduzieren

18. Januar 2024 10:05

Zürich/Davos - Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten und die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich haben das International Computation and AI Network lanciert. Ziel des mit Künstlicher Intelligenz (KI) arbeitenden Netzwerks von Superrechnern ist die Umsetzung von UNO-Zielen und globaler Nachhaltigkeit.

Schweiz und China wollen Partnerschaft vertiefen

15. Januar 2024 14:22

Bern - Die Schweiz und China wollen ihre bilateralen Dialoge fortführen und ihre Partnerschaft vertiefen. Dies haben die Staaten bei einem Besuch des chinesischen Premierministers Li Qiang in Bern vereinbart. Ein Thema war auch die Weiterentwicklung des Freihandelsabkommens.

WEF warnt vor globaler Desinformation

10. Januar 2024 14:23

Cologny GE - Fehl- und Desinformation stellen das grösste kurzfristige Risiko für die Weltgemeinschaft dar. Langfristig muss mit extremen Wetterereignissen und kritischen Veränderungen der Erdsysteme gerechnet werden. Zu diesem Schluss kommt der „Global Risks Report 2024“ des Weltwirtschaftsforums (WEF).

Bund setzt bei der Aussenwirtschaft auf bewährte Instrumente

10. Januar 2024 13:02

Bern - Die Schweiz setzt in ihrer Politik der Aussenwirtschaft weiter auf bewährte Instrumente zur Schaffung günstiger Rahmenbedingungen. Im vergangenen Jahr standen dabei die Beziehungen zur EU im Mittelpunkt. Eine Förderung einzelner Sektoren wird weiterhin abgelehnt.